Der Google Assistant steht auf vielen Plattformen zur Verfügung und begleitet den Nutzer vom Smartphone über das Tablet bis hin zu den Smart Speakern - und mit dem heutigen Tag kommt offiziell noch eine weitere Produktkategorie dazu: Die Smart Displays. Mehr als ein halbes Jahr nach der Vorstellung ist das erste Smart Display ab sofort in den USA zum Preis von 199 Dollar erhältlich. Ein sehr wichtiger Schritt für den Google Assistant.
Googles Designer haben mal wieder an der Oberfläche von YouTube gebastelt, genauer gesagt an der Videoseite der Android-App. Dort wurde nun der Button zum Ablegen eines Videos in einer Playlist sowohl neu benannt als auch mit einem neuen Verhalten versehen. Obwohl der Button nun praktischer nutzbar ist, dürfte es anfänglich für Verwirrungen sorgen.
Die finale Version von Android P steht vor der Tür und alle großen Smartphone-Hersteller dürften bereits daran arbeiten, das neue Betriebssystem auf ihre aktuellen Flaggschiffe und kommenden Geräte zu portieren. Und während alle im P-Modus sind, arbeitet Samsung weiter an der Verteilung des Vorgängers Android Oreo. Ein jetzt veröffentlichter Zeitplan kann eigentlich nur als Witz bezeichnet werden, ist aber leider noch immer Realität.
Gestern Abend hat Google mit dem Rollout der letzten Developer Preview von Android P begonnen, auf der in wenigen Wochen die stabile Version des Smartphone-Betriebssystems folgen wird. Da es sich dabei um einen Release Candidate handelt, sind keine großen Verbesserungen mehr zu erwarten, sondern nur der Feinschliff in den Details. Genau diesen hat es auch gegeben, denn bisher wurden lediglich zwei kleine Änderungen entdeckt.
Am heutigen Donnerstag gibt es wieder eine schöne Auswahl an temporär kostenlosen Apps und Spielen im Play Store: Mit dabei ist heute ein App- und Gallery-Locker, eine App zum Erstellen von Klingeltönen, eine populäre App um unbenötigte Daten aus dem Arbeitsspeicher zu löschen, ein Musikplayer und einiges mehr. Außerdem gibt es heute populäre Spiele aus den Kategorien Puzzle, Adventure, Action sowie Rollenspiel und ein Casual Titel.
Auf der derzeit stattfindenden Cloud Next-Konferenz gibt es nicht nur zahlreiche Ankündigungen aus Googles Cloud-Geschäft und für Business-Kunden, sondern auch die bekannten Consumer-Produkte bekamen etwas Aufmerksamkeit. Während einer Präsentation wurde nun ein neues Feature für das Google Drive vorgestellt, das die Arbeit mit vielen Dateien deutlich vereinfachen kann.
Vor einigen Wochen hat Google eine neue Oberfläche für GMail im Web vorgestellt, die schon sehr bald zum Standard erklärt wird. Damit ist der Umbau aber noch nicht abgeschlossen, denn wie Google nun selbst in einer Präsentation gezeigt hat, wird es weitere Umbauarbeiten im Web aber auch eine völlig neue Oberfläche in der Android-App geben.
Obwohl die meisten App-Entwickler aus Gründen der Reichweite ihre Apps für alle Nutzer und Regionen freigeben, haben sie über den Play Store umfangreiche Möglichkeiten, bestimmte Geräte auszuschließen. Davon macht nun das Team des VLC Media Players Gebrauch und hat die eigene App im Play Store für viele Huawei-Smartphones gesperrt. Der Grund klingt überfürsorglich, ist aber durchaus nachvollziehbar.
Gestern Abend hat Google mit dem Rollout der letzten Developer Preview von Android P begonnen, auf der in wenigen Wochen die stabile Version des Smartphone-Betriebssystems folgen wird. Aber auch an der Smartwatch-Front hat sich etwas getan, denn Wear OS hat ein kleines aber feines Update bekommen, das direkt über den Play Store ausgeliefert wird und drei kleine Verbesserungen bekommt.
Wer Wert auf die Sicherheit seiner Daten und des Google-Accounts Wert legt, der sollte die Bestätigung in zwei Schritten aktivieren bzw. längst nutzen. Google bietet dafür verschiedene Möglichkeiten an, zu denen neben diversen Lösungen in Verbindung mit dem Smartphone auch die Hardware-Keys gehören. Jetzt hat Google eigene Hardware-Keys vorgestellt, die vorerst nur für die Business-Kunden verfügbar sind, aber schon bald auch an Privatnutzer verkauft werden soll.