Es gibt eine Reihe von Vorteilen, die für den Kauf eines Nexus-Smartphones sprechen. Die beiden wichtigsten betreffen aber Googles Betriebssystem Android: Als Nutzer bekommt man die "reine" Android-Version ohne Anpassungen der Hersteller und außerdem kommt man in der nächsten Zeit in den Genuss von direkten und sehr schnellen Updates. Jetzt hat Google eine offizielle Liste veröffentlicht, wie lange die einzelnen Nexus-Smartphones noch gepflegt werden.
Schon in der vergangenen Woche gab es ein Updates für die Android-App von Google Keep, das aber keine sichtbaren Änderungen oder Verbesserungen mit sich gebracht hat. Stattdessen gab es nur einige Bugfixes und eine Verbesserung der Stabilität. Tatsächlich hat sich aber unter der Haube wieder etwas getan und die App wird schon bald eine Möglichkeit erhalten, einzelne Notizen anzupinnen. Bisher ist die Funktion nur noch nicht freigeschaltet.
Vor einigen Jahren hat Microsoft mit der SCROOGLED-Kampagne mehrmals gegen Google geschossen und hat sich damit in vielen Fällen selbst blamiert. Zwar hat man diese Kampagne schon vor über einem Jahr offiziell beendet hat, hindert es die Marketing-Abteilung natürlich nicht daran, auch weiterhin gegen einige Google-Produkte zu schießen. In einem neuen Vergleichtest möchte man nun zeigen, dass der Chrome-Browser im Vergleich zum Edge ein wahrer Akku-Killer ist.
In den letzten Wochen und Monaten gab es immer wieder Berichte über verärgerte Ärzte, die seit langer Zeit darunter leiden dass viele Patienten selbst Diagnosen aus dem Internet stellen und mehr auf "Dr. Google" als auf die fachliche Meinung vertrauen. Dennoch - oder vielleicht gerade deswegen? - hat Google nun angekündigt, in Zukunft deutlich umfangreichere Informationen zu Krankheiten und Symptomen anzuzeigen.
Mit dem Asus Chromebook Flip hat vor wenigen Tagen das erste Chromebook Zugang zum Play Store bekommen und kann seitdem Android-Apps ausführen. Kurz darauf gab es ein Rätselraten ob es sich dabei um eine absichtliche oder versehentliche Freischaltung handelt, denn das ganze war mehr als holprig. Jetzt ist klar dass ersteres der Fall ist, und dass noch in den nächsten 6 Wochen mindestens zwei weitere Geräte den Zugang erhalten werden.
Was lange währt wird endlich gut? Schon vor über zwei Jahren hat das Team hinter dem VLC Mediaplayer angekündigt, in Zukunft den Chromecast zu unterstützen - und jetzt scheint man dieses Versprechen endlich umzusetzen. In einer Nightly-Version der Version 3.0 ist eine entsprechende Unterstützung bereits enthalten, doch sie ist noch mehr als unstabil und funktioniert auch nicht ganz so, wie man es erwarten würde.
In den Jahren des großen Smartphone-Booms waren Samsung & Android eine Traumpaarung und haben sich gegenseitig von einem Erfolg zum nächsten gesteigert. Doch schon vor einiger Zeit soll die Beziehung zwischen Google und Samsung einen Knacks bekommen haben, der langfristig weitreichende Folgen haben könnte. Ein neuer Bericht behauptet nun, dass Samsung nun tatsächlich den kompletten Ausstieg aus Android vorbereitet und nur noch auf das eigene Betriebssystem Tizen setzen möchte.
Noch wurde der offizielle Startschuss für die Android-Apps unter Chrome OS noch nicht gegeben, aber seit einigen Tagen sehen Nutzer mit einer gewissen Konstellation den Play Store auf ihrem Chromebook. Die ersten Nutzer waren ziemlich ernüchtert und haben von vielen Bugs gesprochen, die aber in einer Dev-Version auch zu erwarten sind. AndroidPolice hat sich die Android-Apps jetzt noch einmal genauer angesehen und veröffentlicht einen ersten Erfahrungsbericht.