In den vergangenen Wochen hat sich sehr viel bei Google getan, was natürlich nicht zuletzt an der Entwicklerkonferenz Google I/O gelegen hat. Rund um die Konferenz herum wurden einige Apps und Plattformen angekündigt, die hierzulande aber aus unterschiedlichsten Gründen noch nicht verwendet werden können. Dennoch kann es nicht schaden, die Apps schon einmal per Sideloading auf das Smartphone zu bringen und immer wieder mal die Verfügbarkeit zu checken.
Was machen Milliardäre in ihrer Freizeit? Wie man am Beispiel von Jeff Bezos und Elon Musk sehen kann, zieht es sie in den Weltraum - und auch die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin machen darin keinen Unterschied, bleiben mit ihren Fluggeräten aber etwas weiter unten. Jetzt hat das von Google-Gründer Larry Page finanzierte Unternehmen Kitty Hawk eine neue Version des Flyer vorgestellt, der sich vermutlich schon nahe der Serienreife befindet.
Zu vielen Google-Suchergebnissen wird der sogenannte Knowledge Graph angezeigt, in dem sich strukturierte und aufbereitete Informationen zum gesuchten Thema befinden. Die Daten stammen zu einem Großteil aus der Wikipedia, werden von Googles Algorithmen aber auch aus anderen Quellen zusammengestellt. Eine neue Chrome Extension der berühmten Encyclopedia Britannica bringt nun die Informationen aus der traditionellen Enzyklopädie direkt in die Suchergebnisse.
Obwohl sie schon längst nicht mehr zu den neuesten Technologien zähle und seit Jahren etabliert sind, hat Google nun die Podcasts für sich entdeckt und möchte nicht nur die Möglichkeiten zum Suchen und Finden der Audio-Feeds ausbauen, sondern auch die Monetarisierung und mehr ermöglichen. Wie es aussieht, wird dafür schon bald auch eine eigene App im Play Store erhältlich sein - wobei "App" vielleicht nicht ganz das passende Wort ist.
Es zeichnet sich ab, dass Google Pay in wenigen Tagen in Deutschland startet und dann bei Millionen von Kassen beim Bezahlvorgang verwendet werden kann. Das Interesse an Googles Bezahllösung ist sehr groß und wird wohl auch hierzulande das Zahlen mit dem Smartphone, das mit anderen Lösungen schon seit längerem möglich ist, in der Masse etablieren. Aber wie funktioniert das überhaupt?
Die Sprachassistenten dringen immer tiefer in den Alltag vieler Nutzer ein und werden langsam aber sicher auch immer mehr als "echte Assistenten" akzeptiert, die man um mehr bitten kann, als nur das Licht einzuschalten oder die Musik zu starten. Doch je mehr echte Konversation dazu kommt, desto schwieriger ist es für die Entwickler auch, die Persönlichkeit des Assistenten festzulegen. Der dafür zuständige Google-Manager hat jetzt interessante Einblicke gegeben.
Zur Verwaltung und auch grundlegenden Bearbeitung von Fotos hat Google die eigene Google Photos-Plattform im Angebot, aber tatsächlich gibt es noch eine weitere App im großen Google-Universum, die sehr viel mehr Möglichkeiten bietet: Snapseed. Jetzt hat die App ein kleines Update bekommen und bietet optional eine dunkle Oberfläche an, die von vielen Nutzern wohl als angenehmer empfunden wird.
Endlich Wochenende! Auch am heutigen Samstag gibt es wieder eine Reihe von kostenloen Apps und Spielen im Play Store, mit denen das eigene Smartphone gratis gefüllt werden kann: Mit dabei sind heute Spiele aus den Bereichen Puzzle, Gehirnjogging, Action, Rollenspiel sowie Arcade. Bei den Apps gibt es heute einen Videoplayer, eine Erinnerung an das Wasser trinken sowie eine Todo-Liste. Außerdem gibt es heute eine Reihe von Live Wallpapern und Icon Packs.
Die Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland kommt mit großen Schritten näher und startet schon in der kommenden Woche Donnerstag mit dem Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien. Google ist auch in diesem Jahr mit einer umfangreichen Angebotspalette dabei, die wir euch teilweise schon vorgestellt haben. Wer nicht alle Spiele Live verfolgen kann, dies aber gerne würde, kann sich mit einem kleinen Widget der Google-App nun sehr leicht behelfen.
Einige Monate vor der Vorstellung eines neuen Flaggschiff-Smartphones beginnen die Leaks, das sind wir schon gewohnt. Beim erwarteten Pixel 3 XL von Google ist die Reihenfolge der Leaks allerdings eine andere als gewöhnlich, denn noch vor den ersten technischen Daten gibt es nun schon Fotos des Smartphones. Jetzt hat ein Designer auf Grundlage der bisherigen Fotos ein Renderbild erstellt, mit dem sich die Optik des Smartphones noch einmal besser zeigt.