Es ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her, dass die Stagefright-Lücke in Android entdeckt wurde, von der fast 1 Milliarde Geräte betroffen waren bzw. sind. Zwar sind diese Lücken im Android-Mediaserver mittlerweile gestopft, das bedeutet aber längst nicht dass keine Smartphones und Tablets mehr betroffen sind. Eine israelische Sicherheitsfirma hat nun gleich vier neue Sicherheitslücken in den Tiefen von Android gefunden, mit denen Angreifer die Kontrolle über das gesamte System übernehmen können.
Nach den viele Erfolgsmeldungen der letzten Monate muss das Self Driving Car-Projekt nun einen kleinen Dämpfer hinnehmen: Der Projektleiter Chris Urmson, der seit längerer Zeit das Gesicht des gesamten Unterfangens gewesen war, wird das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen und freut sich nach eigenen Angaben auf neue Herausforderungen. Der Grund für seinen Entschluss soll auch eine Meinungsverschiedenheit mit Larry Page über die künfige Ausrichtung des Projekts gewesen sein.
Immer wieder startet Google für die eigenen Kunden diverse Aktionen mit denen man sich kostenlose Inhalte sichern kann. Seit diesem Wochenende gibt es wieder eine neue Aktion, mit der sich alle Besitzer eines Chromecast - egal ob erste oder zweite Generation - 2 Monate Gratis-Zugang zu Spotify Premium sichern können. Außerdem gibt es auch noch eine Reihe weiterer Angebote, die ebenfalls seit einiger Zeit verfügbar sind.
Vor einigen Monaten hat Google offiziell verkündet, was seit vielen Jahren schon erwartet wurde: Chromebooks können schon bald Android-Apps ausführen und bekommen damit völlig neue Möglichkeiten. Da die Android-Apps nicht speziell angepasst werden müssen und nativ ausgeführt werden, sind dadurch auch Apps und Dinge einsetzbar, die so in der Form vielleicht nicht gedacht waren. Dadurch ist es nun unter anderem auch möglich, ein Chromebook über den Android Device Manager zu finden.
Der Marktanteil von Android steigt seit Jahren kontinuierlich und verdrängt alle anderen Betriebssysteme neben sich immer weiter: Lediglich Apple hat mit iOS noch eine Chance gegen Android, muss aber stetig dabei zusehen wie die eigenen Marktanteile schrumpfen. Doch die sehr hohen Marktanteile in der westlichen Welt sind nichts gegen eine neue Statistik aus Indien: Laut Marktforschern hat Android in Indien einen Marktanteil von 97% erreicht.
Es geht weiter mit den Leaks rund um die neuen Nexus-Smartphones, und auch dieses mal bekommen wir einen Einblick in die Besonderheiten der Android-Oberfläche auf Googles hauseigener Smartphone-Serie: Wieder geht es um eine Funktion, die bereits seit längerem erwartet worden ist, und nun wohl endlich ihren Weg auf die Smartphones finden wird: Der Night Light-Modus soll die Augen des Nutzers schonen und der neue Quick Screen Check soll einen schnellen Überblick über die Benachrichtigungen geben.
Es wird wieder ein kleines Update für die Google Photos-App für Android ausgerollt, das eigentlich nur eine neue Funktion mit sich bringt - die aber auch längst überfällig war: Bei einem geteilten Album können nun Nutzer aus dem Kreis ausgeschlossen und denen der Zugriff auf ein Album entzogen werden. Ansonsten hat die "Free Up Space"-Funktion nun einen neuen Platz gefunden und die Photos-App dürfte schon bald über eine Video-Stabilisierung verfügen.
Die täglichen und kleckerweisen Leaks rund um die Nexus-Smartphones und deren Oberfläche gehen weiter, und heute bekommen wir einen etwas genaueren Einblick in die neuen Navigations-Buttons des Betriebssystems. Diese haben sich schon vor einigen Wochen in einem verändern Design gezeigt und waren auch schon auf vielen weiteren Screenshots der vergangenen Tage zu sehen. Eine Animation zeigt jetzt, wie diese aussehen.