Vor genau einer Woche hat Google die erste Developer Preview von Android O freigegeben und in den vergangenen Tagen haben wir schon einen ziemlich genauen Blick auf die ganzen neuen Funktionen werfen können. Jetzt ist wieder eine weitere Neuerung aufgetaucht, über die schon im Vorhinein spekuliert wurde: Die smarte Text-Auswahl inklusive einer Vorschlagsfunktion für passende Apps.
In der letzten Woche hat Google das neue Location Sharing in den Google Maps angekündigt und stellt diese Funktion damit erstmals an der sinnvollsten Stelle im eigenen Ökosystem zur Verfügung. Eine sehr ähnliche Funktion gab es bisher bei Google+, die von der neuen Möglichkeit in den Maps abgelöst werden soll. Leider scheint ein Googler nun zu früh den Knopf gedrückt zu haben, und hat die Funktion noch vor dem Start des Nachfolgers abgeschaltet.
Anfang des Monats hat Google offiziell den Startschuss für den Rollout des Assistant gegeben und hatte verkündet, dass schon bald sehr viel mehr Nutzer Zugriff auf den Assistenten bekommen werden. Der Rollout verlief seitdem sehr holprig und ist nur bei den wenigsten Nutzern angekommen. Glaubt man den Meldungen und Kommentaren in den Social Networks, dann ist diese Phase nun vorbei und der Assistant sollte in den nächsten Stunden auf allen kompatiblen Smartphones aufschlagen.
Nach einer längeren Pause hat die App für Google Translate mal wieder ein Update bekommen, dass einige kleine und sehr praktische Verbesserungen mit sich bringt. So haben die Definitionen nun endlich ihren Weg in die Translate-App gefunden und nach dem Update ist es nun auch möglich, den Google-Account zu wechseln.
App-Entwickler haben in Googles Play Store schon seit jeher die Möglichkeit, ihre Apps vollkommen Gratis oder zu einem vorher festgelegten Preis anzubieten, aber erst seit genau einem Monat ist es möglich, Rabatt-Aktionen zu starten und die eigene App nur für einen begrenzten Zeitraum zu einem günstigeren Preis anzubieten. Jetzt wurde in der US-Version passend dazu die neue Kategorie "Free App of the Week" eingeführt.
Es gibt hunderte - wenn nicht sogar tausende - Smartphone-Hersteller in der großen IT-Welt, aber nur sehr wenige schaffen es, die Aufmerksamkeit der Fachwelt und der Nutzer auf sich zu ziehen. Jetzt hat das Startup Essential einen Teaser für sein erstes Gerät veröffentlicht, das gleich aus zwei Gründen Neugierig macht: Zum einen die Vorderseite des Smartphones, und zum anderen, weil kein geringerer als Android-Erfinder Andy Rubin dahinter steckt.
In der vergangenen Woche hat Google gleich mehrere Verbesserungen in den neuen Messengern angekündigt, wobei sich das Update für den Video-Messenger Duo vorerst auf den Raum Brasilien konzentrieren sollte. Früher als erwartet wird die Audio-Telefonie nun auch für den Rest der Welt gestartet und die neueste Version 9.0 des Duo-Messengers für alle Nutzer ausgerollt.
Googles Entwickler sind bekannt dafür, immer wieder kleine Späße und Eastereggs in die diversen Produkte zu integrieren und mit diesen immer wieder für ein Schmunzeln zu sorgen. Auch der Chrome-Browser für die mobilen Geräte ist davon natürlich nicht ausgenommen, und enthält einen kleinen Spaß an einer ungewohnten Stelle. Sobald eine zu große Anzahl an Tabs geöffnet ist, wird der Zähler durch ein Text-Emoji ersetzt.
Vor wenigen Tagen hat Google die aktuelle Version Chrome 57 für Android veröffentlicht und ausgerollt, da sind die Entwickler natürlich schon wieder zwei Schritte weiter. Die Version 59 hat den Dev-Channel erreicht und enthält tatsächlich schon wieder eine sehr auffällige Änderung an der Oberfläche. Die Standard-Seite "Neuer Tab" wurde mit dieser Version schon wieder überarbeitet und bekommt durch eine kleine Änderung eine ganz neue Optik.
In der vergangenen Woche hatte Google die erste Developer Preview von Android O vorgestellt und hat damit einen ersten Blick auf die Features der zukünftigen Version des Betriebssystems ermöglicht. Eines der weniger beachteten Features ist die Autofill-Funktion, die die aus dem Browser bekannte Funktion direkt in die Apps bringen soll. Die Entwickler der populären App 1Password zeigen nun, was mit dieser Funktion möglich ist.