Meilenstein: Das Gboard (Google Keyboard) kommt auf 500 Mio. Downloads im Play Store

google 

Eine der wohl meistgenutzten Apps auf jedem Smartphone dürfte eine sein, die ein Großteil der Nutzer vermutlich gar nicht als App wahrnehmen: Die Tastatur. Praktisch jeder große Smartphone-Hersteller bietet seine eigene Version an und liefert die Geräte mit dieser aus, aber das Gewohnheitstier Mensch tut sich eben nicht ganz so leicht damit, die Tastatur-App zu wechseln und bleibt so bei einer hängen. Das populäre Gboard, früher Google Keyboard, hat nun den Meilenstein von 500 Millionen Downloads im Play Store durchbrochen.


Google hat das hauseigene Keyboard im Juni 2013 im Play Store veröffentlicht und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. In der originalen Android-Version von Google ist die Tastatur aber schon deutlich länger vorhanden und hat so schon vorher viele Fans gewinnen können. Im Laufe der Jahre wurde die App immer weiter entwickelt und wurde erst vor kurzem in Gboard umbenannt und mit vielen neuen Features ausgestattet.

Jetzt hat die App den Meilenstein von 500 Millionen Downloads im Play Store durchbrochen, was für eine Tastatur schon eine beachtliche Leistung ist. Zwar ist die App auf einigen Smartphones vorinstalliert, aber die großen Hersteller wie Samsung setzen natürlich auf ihre eigenen Lösungen und liefern Googles Version nicht mit aus. Da auch diese Apps über einen ausreichenden Funktionsumfang verfügen, ist es schon erstaunlich dass so viele Nutzer die Tastatur gewechselt haben.

Gboard 500 Million

Damit darf sich das Gboard nun wohl auch auf dem Papier als beliebteste Keyboard-App rühmen, die sich auch über bekannte Alternativen wie SwiftKey stellen konnte. Letzteres wurde erst vor kurzem für einen hohen Millionenbetrag von Microsoft übernommen, wodurch der Markt kräftig angeheizt wurde und ein neuer Konkurrenzkampf gestartet wurde. Erst vor wenigen Monaten wurde das Keyboard auch für iOS veröffentlicht und soll dort unter anderem auch die Websuche wieder stärker in den Fokus des Nutzers rücken.



Trotz des Erfolges muss sich das Google Keyboard damit abfinden, diesen Meilenstein erst nach der Taschenlampen-App erreicht zu haben – wenn auch nur mit wenigen Wochen Abstand. Außerdem ist die App nun auch ein heißer Kandidat auf den Billionaires Club, denn da Google die App mittlerweile stärker bewirbt, wird sie natürlich auch mehr und mehr Fans gewinnen – denn insgesamt ist die Zufriedenheit der Nutzer ziemlich hoch.

Mit dem Wandel auf Gboard kamen auch umfangreiche Möglichkeiten dazu, um die Optik der Tastatur anzupassen und dieser auch verschiedene Farben zu verpassen. Auch das GIF-Keyboard, das von immer mehr Apps unterstützt wird, trägt ein übriges dazu bei um sich von den Standard-Tastaturen der Hersteller abzuheben.

» Gboard im Play Store

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: