YouTube gibt Vereinbarung mit GEMA bekannt

youtube 

Endlich hat sich YouTube und die GEMA geeinigt. Ab sofort kann man wieder alle GEMA-Musik auf YouTube schauen. Die Sperrbildschirme „Das Video ist in deinem Land leider nicht verfügbar“ sollten jetzt weniger werden.

YouTube gibt heute den Abschluss einer bahnbrechenden Vereinbarung mit der GEMA bekannt, auf deren Basis Nutzerinnen und Nutzer in Deutschland ab sofort noch mehr ihrer Lieblingssongs auf YouTube genießen können.

Musikverleger, Songwriter und Komponisten, die von der GEMA vertreten werden, profitieren nunmehr davon, dass ihre Musikinhalte künftig auch auf YouTube in Deutschland verfügbar sind. Dadurch erreichen sie über YouTube ihre bestehenden sowie neue Fans und können durch die Monetarisierung ihrer Videos gleichzeitig Geld verdienen.

Christophe Muller, Head of International Music Partnerships bei YouTube, sagt zu dieser Vereinbarung: „Wir wollen sicherzustellen, dass Autoren, Komponisten und Musikverleger auch weiterhin fair bezahlt werden. Ebenso sollen unsere YouTube-Nutzer ihre Lieblingssongs genießen und neue Musik entdecken können. Wir freuen uns sehr, eine Vereinbarung mit der GEMA gefunden zu haben, die es uns ermöglicht, Einnahmen für ihre Mitglieder zu generieren und neuen Musiktalenten die Chance zu geben, ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. YouTube hat sich als eine bedeutende Werbe- und Einnahmequelle für Musiker etabliert, und wir freuen uns, dass die GEMA-Mitglieder künftig von ihrer kreativen Arbeit auf YouTube profitieren können.“

Diese Partnerschaft ist ein bedeutender Schritt zur Stärkung des Online-Musikmarkts in Deutschland, indem sie Möglichkeiten für weltweite Distribution und Erlöse eröffnet. YouTube-Nutzer haben künftig Zugang zu Musikinhalten, die vorher nicht verfügbar waren. Komponisten, Autoren und Musikverleger, die Mitglied der GEMA sind, werden nunmehr in der Lage sein, ihre Musik auf YouTube in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu monetarisieren und mit Hilfe von Werbung zusätzliche Einnahmen zu generieren. Darüber hinaus freut sich die GEMA, auch den Abo-Service YouTube Red bei seiner Einführung in Deutschland unterstützen zu dürfen. Dies wird GEMA-Mitgliedern weitere Einnahmen ermöglichen und YouTube-Nutzern noch mehr Optionen bieten. YouTube und die GEMA haben sich dazu entschieden, sich auf zukünftige Chancen für YouTube-Nutzer, GEMA-Mitglieder und weitere Rechteinhaber zu konzentrieren, anstatt darauf zu warten, ihre rechtlichen Differenzen vor Gericht zu klären.

» Alle Artikel der letzten Jahre rund um YouTube & GEMA

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “YouTube gibt Vereinbarung mit GEMA bekannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.