Update für die Google Photos-App: Albenliste von Personen, neue Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten

photos 

Seit gestern wird wieder ein Update für die Google Photos-App ausgerollt, das eine Reihe von neuen Funktionen mit sich bringt, die sich vor allem auf die Bearbeitung von Fotos und die Album-Ansicht beziehen. Darunter sind auch die bereits mit der PhotoScan-App angekündigten Änderungen an der Bildbearbeitung, die nun deutlich mehr Möglichkeiten und Schieberegler anbieten.

Albenliste von Personen anzeigen

photos-album

Google Photos verfügt schon seit langer Zeit auch über eine Personensuche, die hierzulande allerdings erst einmal aktiviert werden muss. Anschließend lassen sich dann alle Fotos anzeigen, auf denen eine Person vorkommt – was in den meisten Fällen relativ zuverlässig funktioniert. Schon seit einiger Zeit kann man einem Gesicht auch einen Namen zuordnen, so dass man ein komplett kleines Profil bekommt.

Bisher waren die einzelnen Fotos nur chronologisch aufgelistet und aus dem Zusammenhang gerissen. Mit der neuen Version werden bei einigen Nutzern nun auch die Alben angezeigt, in denen die Person vorkommt. Damit kann man nun auch schnell auf einen Blick sehen, an welchem Ereignis diese Person teilgenommen hat. Bisher sehen nur wenige Nutzer diese neue Auflistung, aber diese dürfte wohl langsam ausgerollt werden.

Slider zur Bildbearbeitung

photos-edit

Die neue Oberfläche zur Bildbearbeitung wurde bereits mit der PhotoScan-App vorgestellt und wird nun mit der neuen Version ausgerollt. Die vormals am unteren Rand befindlichen einzelnen Punkte sind nun in drei große Slider eingeteilt, die sich teilweise auch noch einmal ausklappen lassen und weitere Bearbeitungen erlauben.

In den Unterkategorien lassen sich z.B. nur Hauttöne, nur warme Töne oder auch nur kältere Töne aufhellen oder abdunkeln, ohne dass der Rest des Bildes beeinflusst wird. Damit lassen sich schon sehr gute und schnelle Effekte erzielen, ohne große weitere Filter aufrufen zu müssen.



Neue Filter

photos-filter

Die vorgefertigten Filter im Bearbeitungs-Bereich sind nun ebenfalls vollständig überarbeitet worden und durch neuere Filter ersetzt worden. Alle alten Bezeichnungen und Farbfilter sind nun verschwunden und wurden komplett durch andere ersetzt, die nun nicht mehr ganz so extreme Veränderungen vornehmen wie bisher. Damit entstehen nun keine bunten Fotos mehr, mit denen die meisten Nutzer sowieso nichts anfangen, sondern eher optisch schöne Fotos. Die Unterschiede sind dabei nicht mehr ganz so extrem, fallen aber dennoch mit entsprechenden Fotos gut auf und heben sich voneinander ab. Außerdem wurde die Größe der Vorschaubilder vergrößert.

RAW-Unterstützung

photos-raw

Schon seit langer Zeit bereitet das Photos-Team die Unterstützung des RAW-Formates vor, und nun ist es endlich soweit: RAW-Dateien können nun mit der Photos-App geöffnet werden, allerdings gibt es bisher noch keine weiteren Möglichkeiten wie der Bearbeitung oder das Einsortieren in Alben oder andere Dinge. Außerdem benötigt das Öffnen dieser Fotos noch eine längere Wartezeit, so dass es bisher noch nicht als Viewer empfohlen werden kann.



AndroidPolice hat im Quellcode Hinweise darauf gefunden dass sich das ganze bald ändern wird und dass auch die RAW-Dateien mehr Möglichkeiten anbieten werden. Wann es soweit sein wird ist noch nicht bekannt, da Google die Funktion aber noch gar nicht offiziell angekündigt hat, dürfte man sich das gesamte Paket wohl für die nächste Version aufheben.


Wer das Update nicht mehr abwarten kann, kann sich die App auch wie gewohnt direkt bei APK Mirror herunterladen und über die bestehende Photos-App drüber installieren.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Update für die Google Photos-App: Albenliste von Personen, neue Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.