Play Store: Google sagt App-Spammern und gefälschten Bewertungen den Kampf an

play 

Google hat sich die Säuberung des Play Stores auf die Fahnen geschrieben und möchte die Qualität der gelisteten Apps weiter steigern. Als nächsten Schritt hat man nun angekündigt, App-Spammer aus dem Store zu vertreiben und dessen Methoden automatisiert zu erkennen. Wer es damit übertreibt, kann nun sehr schnell aus dem Play Store fliegen.


Seit Anfang an setzt Google beim Play Store auf eine offene Plattform und moderiert diese erst hinterher bzw. nach Meldungen durch andere Nutzer. Das hat zwar dazu geführt dass die Auswahl in den ersten Jahren rasant angestiegen ist, aber auch dass sich sehr viele fragwürdige Apps im Store befinden, die nichts weiter tun als Werbung anzuzeigen und dem Nutzer keinen wirklich Vorteil zu bringen.

google play

Diese Spam-Apps setzen auf automatisierte Systeme oder auf die Hilfe von Communitys, um am Anfang viele Downloads zu generieren und mit Fünf-Sterne-Bewertungen zu versehen. Dadurch ergibt sich theoretisch eine Relevanz und die Apps werden in den Suchergebnissen ganz weit oben gelistet. Das führt z.B. dazu dass es Tausende von Taschenlampen-Apps gibt, die nichts weiter tun als Werbung anzuzeigen. Doch damit ist es nun bald vorbei.

Neue Algorithmen sollen solche Vorgehen nun automatisch erkennen und sowohl die Downloads aus der Zählung herausnehmen als auch die Bewertungen aus der Gesamtbewertung herauszurechnen. Damit sinkt erstens die Relevanz und zweitens ist das System dann nicht mehr lohnenswert. Außerdem sollen solche Nutzer als Spammer geflaggt und und in weitere Folge auch aus dem Play Store verbannt werden – inklusive aller weiteren Apps.



Wie das ganze genau funktioniert wird natürlich nicht verraten, denn sonst würde es nicht lange dauern bis die ersten Nutzer das System durchschauen und ihre Apps wieder künstlich nach oben bringen. Das System wurde bereits scharf geschaltet und hat mit der Säuberung des Stores begonnen. Erst vor kurzem wurden die Richtlinien zur App-Beschreibung überarbeitet und sollen ebenfalls zu einer Qualitätssteigerung führen.

Nicht betroffen sind übrigens die Apps, die „echte“ Nutzer nach guten Bewertungen oder Downloads fragen:

In the vast majority of cases, no action will be needed. If you are asking someone else to promote your app (e.g., third-party marketing agency), we advise you to make sure that the promotion is based on legitimate practices. In case of questions, please check out the Developer Support Resources.

» Ankündigung im Android Developers Blog



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.