Kurioser Bug: Versand von Screenshots zwischen iPhone 7 Plus und Google Pixel führt zu Problemen

google 

Im Jahr 2016 sollte die Kompatibilität zwischen verschiedenen mobilen Plattformen aufgrund von Standards, Synchronisierungen und verfügbaren Apps eigentlich sicher gestellt und der Datenaustausch kein großes Problem mehr sein – eigentlich. Jetzt ist ein kurioser Bug bekannt geworden, der ausgerechnet die beiden Flaggschiffe von Apple und Google betrifft, und den Austausch von Screenshots untereinander praktisch unmöglich macht.


Das Erstellen und Versenden von Screenshots ist ein häufiges Szenario und dürfte täglich Millionenfach durchgeführt werden. Bis auf die Tatsache dass der Empfänger vielleicht eine andere Displaygröße hat und der Screenshot so nicht komplett im Vollbild angezeigt werden kann, gibt es dabei normalerweise kein Problem. In einer ganz bestimmten Kombination kommt es aber zu einem interessanten Bug.

iphone-pixel

Obiger Screenshot zeigt, wie es aussieht wenn man einen Screenshot von einem iPhone 7 Plus an eine Pixel-Smartphone von Google versendet. Das empfangene Bild ist völlig verzogen und in der Breite gestreckt, es scheint völlig andere und blassere Farben anzuzeigen und an vielen Stellen gibt es ein heftiges Bildrauschen. In einer solchen Form ist der Screenshot natürlich nicht viel wert und der Inhalt kann höchstens erahnt werden.

Dabei handelt es sich aber um keinen Einzelfall, sondern um einen Bug der immer wieder reproduzierbar ist, wenn folgende Dinge gegeben sind:

  • Der Screenshot wird mit einem iPhone 7 Plus erstellt
  • Der Screenshot wird innerhalb einer App, und nicht auf dem iOS-Homescreen erstellt
  • Der Screenshot wird per SMS/MMS oder Hangouts versendet
  • Der Screenshot wird an ein Pixel-Smartphone gesendet

Wenn all diese Punkte erfüllt sind, dann lässt sich das ganze sehr leicht reproduzieren und es ist tatsächlich nicht möglich, in dieser Kombination einen normalen Screenshot zu versenden. Laut einigen Nutzern soll auch das normale iPhone 7 betroffen sein.




In Googles Produktforen wird schon seit einigen Tagen darüber diskutiert und mittlerweile hat das Google-Team sich diesem Bug auch angenommen und hat ihn an die entsprechende Abteilung weiter geleitet – konnte bisher aber noch nicht sagen ob und wann es einen Fix geben wird. Sowieso ist noch völlig unklar, an welcher Stelle das Problem liegt. Da sowohl beim Versender, beim Versand als auch beim Empfänger eine bestimmte Kombination erfüllt sein muss, könnte der Bug auch an einer anderen Stelle liegen.

Versendet man etwa einen Screenshot mit dem iPhone 6 an ein Pixel-Smartphone oder mit einem iPhone 7 Plus an ein Nicht-Pixel-Smartphone, tritt dieser Bug nicht auf. Auch bei der Nutzung einer anderen Versand-Möglichkeit wie E-Mail oder WhatsApp gibt es kein Problem. Es ist nicht davon auszugehen dass sich Apple zu diesem Bug zu Wort melden wird, denn innerhalb der eigenen Plattform gibt es schließlich kein Problem.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.