Huawei bestätigt: Ursprünglich war Huawei als Produzent für die Pixel-Smartphones vorgesehen

google 

Vor einigen Wochen hat Google die neuen Pixel-Smartphones angekündigt, und diese unterscheiden sich gleich in mehreren Punkten von der bisherigen Smartphone-Strategie des Unternehmens – was die Suche nach einem Partner für die diesjährigen Flaggschiffe nicht einfach gemacht haben dürfte. Jetzt hat Huawei offiziell bestätigt, was schon seit einiger Zeit die Spatzen von den Dächern gepfiffen haben: Ursprünglich waren die Chinesen als Produktions-Partner vorgesehen.


Im Gegensatz zu den Nexus-Smartphones der vergangenen Jahre hat Google in diesem Jahr einiges verändert: Nicht nur dass man sich vom bekannten Namen getrennt hat und den Preis drastisch nach oben gefahren hat, sondern man nimmt auch die Vermarktung komplett in die eigene Hand und möchte den eigentlichen Hersteller komplett außen vor lassen. Und zu diesem Schritt war offenbar nur HTC bereit.

pixel-color

Im vergangenen Jahr hatte Google beim Nexus 6P mit Huawei als Partner sehr gute Erfahrungen gesammelt und wollte die Kooperation mit dem Unternehmen eigentlich weiterhin aufrecht halten – was im Frühjahr auch noch von Huawei offiziell bestätigt wurde. Doch offenbar lag ein kleines aber nicht zu verachtendes Detail zwischen den Unternehmen, so dass der Vertragsabschluss unmöglich geworden ist: Beide hatten vollkommen unterschiedliche PR-Interessen.

Während Google den Hersteller unbedingt geheim halten und nur die eigene Marke stärken möchte, will Huawei so viel Aufmerksamkeit wie möglich. Man hat schon vor einigen Jahren entschieden, nicht mehr als Auftragsfertiger aufzutreten und die eigene Marke in die Köpfe der Menschen zu bringen – und die Pixel-Strategie hätte dieser Marschroute komplett widersprochen. Aus diesem Grund kam die Zusammenarbeit nicht zu Stande und wird es bei unveränderter Strategie beider Unternehmen wohl auch in Zukunft nicht.



Schon kurz vor der Vorstellung der Smartphones gab es Spekulationen über Huawei als gewünschter Hersteller, der dann eben doch absagen musste. Damals handelte es sich allerdings nur um ein Gerücht, das auch besagte dass man eigentlich auch sehr viel größere Pläne mit dem Nexus 6P des vergangenen Jahres hatte und die Marke ‚Huawei‘ vor allem in den USA schlagartig bekannt machen sollte. Aber auch dazu soll es dann nicht gekommen sein.

Nun hat Google mit HTC als Produzent auch nicht die schlechteste Wahl getroffen und die Taiwaner sind ohnehin dringend auf ein neues Erfolgsmodell mit großen Stückzahlen angewiesen. Ob dies der Fall ist lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt schwer sagen, laut Google ist man aber vom Ansturm überwältigt und kommt mit der Produktion kaum noch nach. Auch im Innenleben des Pixel gibt es im Übrigen kaum Hinweise auf den taiwanischen Hersteller.



huawei-nova

Bei obigen beiden Nova-Smartphones aus dem Hause Huawei soll es sich übrigens um die ursprünglich geplanten Pixel-Smartphones handeln, an deren Konzeption man natürlich schon längst gearbeitet hatte. Bestätigt ist das offiziell zwar nicht, aber die Quellen sollen in der Vergangenheit zuverlässig gewesen sein. Die technische Ausstattung ist zwar nicht mehr ganz so hochwertig wie sie in einem Pixel-Smartphone gewesen wäre, aber warum soll man ein fertiges Konzept in der Schublade verschwinden lassen? 😉

[WinFuture]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Huawei bestätigt: Ursprünglich war Huawei als Produzent für die Pixel-Smartphones vorgesehen

  • Ich verstehe die ganze Aufregung über dieses Thema nicht. Apple schreibt auf seine iPhones doch auch nicht „Made by Foxconn“ drauf. Da spricht kein Mensch drüber, daß die ihre Geräte nicht selber bauen…

  • Ich bin froh, dass NICHT Huaweii die Handys baut… bei uns im Büro haben einige so ein Teil (also Huaweii, nicht Pixel) – die sind kompletter Schrott, extrem schräge Android Implementierung, furchtbares Customizing der Treiber, Schnittstellen und Möglichkeiten.
    Für Android Entwickler ein ALPTRAUM! — Wir haben DUTZENDE Stellen im Code wo wir extra auf diesen Huaweii Schrott reagieren müssen. Die gehören weg vom Markt oder sollen sich nicht mehr Android nennen dürfen… Geht GAR NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.