Desktop-Browser: Google Chrome hat einen Marktanteil von 55 Prozent

chrome 

Googles Browser Chrome erfreut sich seit langer Zeit großer Beliebtheit und hat sich in den vergangenen Jahren rasant verbreitet – sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Smartphone. Die Marktforscher von NetMarketShare haben nun wieder eine neue Statistik veröffentlicht, in der man die Verbreitung der Desktop-Browser unter die Lupe genommen hat. Wenig überraschend ist Chrome mittlerweile der meistgenutzte Browser und kann ein gewaltiges Wachstum verzeichnen.


Als Google vor gut 8 Jahren den Chrome-Browser angekündigt hat, hätte wohl niemand gedacht dass sich dieser innerhalb weniger Jahre einer so großen Beliebtheit erfreuen wird. Doch durch viele neue Ansätze und einem schlanken Design hat man die Etablierten Browser sehr schnell alt aussehen lassen und ein massives Marketing in der Suchmaschine, auf YouTube und anderen Seiten hat das Übrige zur Verbreitung beigetragen.

browser-marktanteile

Laut NetMarketShare kommt der Chrome-Browser im Oktober 2016 auf einen Marktanteil von ganzen 54,99 Prozent – im Vorjahr lag dieser Wert noch bei knapp über 31 Prozent, was ein gewaltiges Wachstum innerhalb kürzester Zeit bedeutet. Zu großen Teilen geht dieses Wachstum auf Kosten des Internet Explorers der sich mit nur noch 23,13 Prozent begnügen muss und damit innerhalb eines halben Jahres mehr als die Hälfte der Nutzer verloren hat (48,2 Prozent im Vorjahr.)

Das hat sich Microsoft sicherlich anders vorgestellt, denn eigentlich wollte man die IE-Nutzer zum Edge weiterleiten, aber das hat wohl nicht so gut funktioniert, denn dieser kommt auf nur 5,26 Prozent – damit aber immerhin knapp das Doppelte im Vergleich zum Vorjahr. Sehr stabil hält sich der Firefox mit guten 11 Prozent, die man sich erst jetzt wieder erkämpft hat, denn Anfang des Jahres war man bereits einstellig. Auch Apples Browser musste Federn lassen und kommt nur noch auf 3,69 statt 5 Prozent.



Hier die aktuellen Marktanteile (Vorjahr)

Chrome: 54,99 % (31,12 %)
Internet Explorer: 23,13 % (48,20 %)
MS Edge: 5,26 % (2,67 %)
Firefox: 11,14 % (11,28 %)
Safari: 3,69 % (5,01 %)

Für Google könnte das ganze zur Zeit nicht besser laufen, denn der Chrome erfreut sich nicht nur auf dem Desktop großer Beliebtheit sondern ist auch mobil bestens aufgestellt. Besorgniserregend ist allerdings, dass man auch hier auf dem Weg zu einer Dominanz ist und der Browser bei gleichem Wachstum innerhalb weniger Jahre Konkurrenzlos sein wird – ganz so wie Android, das ebenfalls immer weiter dominiert und die kleinen Konkurrenten in die Nische zwingt.

[HotHardware]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Desktop-Browser: Google Chrome hat einen Marktanteil von 55 Prozent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.