Websuche: Google wird innerhalb der nächsten Monate einen eigenen Index für die mobile Websuche aufbauen

google 

Schon vor einigen Jahren hat Google die Devise „Mobile First“ ausgerufen und konzentriert sich seitdem stärker auf die Weiterentwicklung der mobilen Webseiten und Apps, während die Desktop-Apps nur noch die zweite Geige spielen. Auch in der mobilen Websuche können sich die Suchergebnisse schon länger von denen des Desktops unterscheiden, so dass diese stets auch für Smartphone-Nutzer optimiert sind. Schon bald wird Google nun einen eigenen Index für die mobile Websuche erstellen, der vom Rest vollkommen unabhängig ist.


In den ersten Jahren der mobilen Websuche hat jeder Nutzer sowohl in der Desktop-Version als auch in der mobilen App die gleichen Ergebnisse in der exakt gleichen Reihenfolge präsentiert bekommen – zumindest wenn man auf beiden Plattformen in den gleichen Account eingeloggt ist. Mittlerweile werden mobile Webseiten in der mobilen Websuche deutlich besser gerankt und werden bevorzugt, so dass mobile friendly ein wichtiges SEO-Kriterium geworden ist.

google logo

Offenbar war die Trennung über die Auslieferung der Suchergebnisse aber nur vorübergehend, denn schon bald wird Google diese im Hintergrund komplett voneinander trennen. Bisher griffen beide Websuchen auf den gleichen Index zu, der allerdings seit jeher auf Desktop-Seiten optimiert war und eben diese auch enthielt. Ab sofort beginnt man nun mit dem Aufbau eines neuen Indexes, der vollkommen unabhängig vom bisherigen ist und rein nur mobile Webseiten beinhalten soll. Ist eine Webseite für beide Oberfläche optimiert, dürfte sie in beiden Index-Datenbanken auftauchen.

Offiziell angekündigt hat Google dies bisher noch nicht, allerdings wurde diese Info von einem Mitarbeiter bei einer Google-Veranstaltung bekannt gegeben:

Google is going to create a separate mobile index within months, one that will be the main or “primary” index that the search engine uses to respond to queries. A separate desktop index will be maintained, one that will not be as up-to-date as the mobile index.

Since the mobile index is the “primary” index, will it really not be used for any desktop queries? Will it only contain “mobile-friendly” content? How out-of-date will the desktop index be?




Aus den Informationen geht hervor, dass der mobile Index deutlich mehr Gewicht haben soll und als „Primary“-Index bezeichnet wird. Der Desktop-Index wird eben noch nebenher weiter betrieben und hat keine ganze so hohe Priorität – zumindest wirkt es in den ersten Aussagen so. Der mobile Index soll auch deutlich häufiger aktualisiert werden als der Desktop-Index, so dass dieser praktisch Live-Daten enthalten könnte. Schon jetzt ist die Websuche durch aktuelle Webseiten, Feeds, Pings & Co. hochaktuell und kann Webseiten und Artikel schon nach wenigen Minuten anzeigen.

Fraglich ist, was das für die ganze SEO-Branche bedeutet, denn diese muss nun möglicherweise völlig umdenken. Wenn man schon einen neuen Index aufbaut, wird man für diese auch andere Maßstäbe anlegen und andere Ranking-Signale verwenden. Wie üblich wird Google diese vermutlich nicht verraten und nur immer wieder kurze Einblicke gewähren. Wann der neue Index an den Start geht, ist noch nicht bekannt – bisher heißt es nur „in den nächsten Monaten“.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Websuche: Google wird innerhalb der nächsten Monate einen eigenen Index für die mobile Websuche aufbauen

  • Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Aus Entwicklersicht wäre das ein völlig unnötiger Schritt. Ich kann keinerlei Vorteile darin erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.