Teardown: iFixit gibt Googles Pixel XL-Smartphone einen Wert von 6 & Googles kleines Hardware-Easteregg

google 

Die Bastler von iFixit sind dafür bekannt, jedes Smartphone nach dem Marktstart erst einmal auseinander zu nehmen und einen tieferen Einblick in die Komponenten zu geben und eine Punktezahl für die Schwierigkeit der Selbst-Reparatur zu vergeben. Jetzt haben sie sich auch Googles neue Pixel-Smartphones vorgenommen und zeigen das Innenleben. Dabei schneidet das Smartphone mit einem durchschnittlichen Wert ab. Außerdem gibt es eine Art „Hardware-Easteregg“.


Es kommt vielleicht nicht ganz so häufig vor dass man zu Hause sein Smartphone auseinander nimmt und es versucht zu reparieren oder Komponenten auszutauschen, aber dennoch ist der Teardown von iFixit immer sehr interessant und gibt tiefere Einblicke, die man als Normalsterblicher so wohl nie bekommen hätte. Laut den Experten hat HTC tatsächlich die volle Kontrolle über die Hardware an Google abgegeben, denn es gibt sowohl der Architektur als auch von den Komponenten kaum Hinweise auf die Taiwaner.

pixel-teardown

Obiges Foto zeigt das komplett zerlegte Smartphone, wobei sich die Bastler das Pixel XL vorgenommen haben. Schon beim Ablösen des Displays gab es allerdings eine große Überraschung, denn dieses hat sich direkt von selbst in seine Einzelteile zerlegt. Das Display hat sich von der Touchfläche gelöst und scheint dort keine weitere Befestigung zu haben – dafür gibt es gleich einmal einen Punkteabzug. Auch beim Ausbau der Batterie muss bei dieser die Schutzschicht abgelöst werden, was ebenfalls eine dauerhafte Beschädigung hervorruft.

pixel-chip




Alle anderen Teile ließen sich sehr leicht entfernen und machen einen Austausch (für Profis) kinderleicht. Den einzigen Hinweis auf HTC als Hersteller hat man auf dem Akku gefunden, auf dem tatsächlich das Logo der Taiwaner prangt. Ansonsten besteht das Smartphone zu großen Teilen aus Chips von Qualcomm und Samsung, was aber auch in vielen anderen Smartphones von anderen Herstellern der Fall ist. Weitere Überraschungen gibt es bei dem Teardown nicht. Insgesamt konnte man einen Wert von 6 auf der 10-Punkte-Skala erreichen. Das ist etwas schlechter als das Nexus 5X aber dafür ist es der beste Wert den jemals ein HTC-Smartphone bekommen hat.

pixel-speaker

Obiges Foto zeigt allerdings ein kleines und interessantes Detail, das bisher noch nicht bekannt gewesen ist: Der obige Frontlautsprecher besteht tatsächlich aus Stoff und ist nicht durch Plastik geschützt. Zwar ist dieser ins Gehäuse eingelassen, kann aber durch spitze oder scharfe Gegenstände sehr leicht zerstört werden. Möglich, dass der Sound dadurch besser ist, aber eine weitere Schutzschicht hätte dem Gerät wohl gut getan.




pixel-sim

Und als letztes hat AndroidPolice noch eine Art Hardware-Easteregg entdeckt, und für dieses muss man das Gerät gar nicht so sehr zerlegen: Auf dem Einschub der SIM-Karte befindet sich in winzigen Buchstaben die Adresse von Google, wie obiges Foto zeigt. Offenbar will man damit noch einmal ausdrücken dass das Smartphone komplett von Google entwickelt worden ist – falls es das große „G“ auf der Rückseite noch nicht eindeutig belegt hat. Es kann aber auch eine Anspielung auf Apples berühmtes „designed by Apple in California“ sein.

» Der Teardown bei iFixit

[9to5Google, AndroidPolice<7a>]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.