Reviews der Pixel-Smartphones: Googles neue Smartphone-Hoffnungen überraschen mit sehr guten Kritiken

google 

Gut zwei Wochen nach der Vorstellung hat Google den Verkaufsstart der Pixel-Smartphones angesetzt und diese werden ab morgen weltweit erhältlich sein. Gestern Nachmittag endete auch das Embargo für die Reviews der beiden Smartphones und so haben viele großen Tech-Seiten nun ihre Testberichte der beiden Geräte veröffentlicht. Wenig überraschend ähneln sich die Plus- und Minuspunkte bei allen Kollegen sehr stark. Eine kleine Zusammenfassung.


Über Monate konnte das Interesse an den Pixel-Smartphones hochgehalten werden und durch jeden neuen Leak ist die Begeisterung nur noch mehr gestiegen statt gesunken – bis zum großen Abend der Vorstellung. Nach der Bekanntgabe der Preisgestaltung und auch der Tatsache dass die Provider die Updates übernehmen ist die Begeisterung plötzlich in den Keller gefallen – aber dennoch haben die Smartphones laut den Reviews ein sehr großes Potenzial und können für Google zu einem großen Erfolg werden.

pixel

Mit den Pixel-Smartphones bringt Google sowohl technisch als auch preislich ein Smartphone der Oberklasse, dass sich durchaus mit den Flaggschiffen der anderen Hersteller messen kann – wobei in vielen Berichten immer wieder auch das iPhone als Angriffsziel ins Gespräch gebracht wird. Tatsächlich punkten die Pixel-Smartphones genau in den Bereichen, die bisher meist an den Hersteller aus Cupertino gegangen sind: Google hat(te) die volle Kontrolle über die Hardware und die Software, hat „die beste Smartphone-Kamera der Welt“ verbaut und hat ein außergewöhnliches Design geschaffen.

pixel-colors



Über die obere Glasrückseite des Smartphones gibt es gemischte Meinungen, einige empfinden diese als stylisches Element, mit dem man sich abheben und die Pixel-Serie leicht erkennbar machen möchte, andere wiederum finden sie unnötig und gar hässlich. Die Kamera hingegen kommt in allen Tests sehr gut weg und liefert in vielen Fotostrecken beeindruckende Ergebnisse – uach uner schwierigen Bedingungen. Laut der Meinung einer Reviewer muss sich Apple zumindest in diesem Weihnachtsgeschäft die Butter vom Brot nehmen lassen und hat nun nicht mehr die beste Kamera in seinem Smartphone.

pixel

Die technischen Daten des Smartphones sind unbestritten Oberklasse und können die Tester begeistern. Wer sich jetzt ein Pixel-Smartphone kauft, wird auch in zwei Jahren noch Spaß mit ihnen haben und muss sich nicht gleich im nächsten Jahr wieder ein neues zulegen. Bemängelt wird vor allem die fehlende Möglichkeit zum kabellosen Laden des Smartphones und der fehlende SD-Slot. Diesen möchte Google aber mit dem unbegrenzten Speicherplatz bei Google Photos wieder wett machen. Auch der integrierte Lautsprecher wird in einigen Tests bemängelt und soll nicht ganz an die Qualität der Vorjahresmodelle Nexus 5X und Nexus 6P herankommen.



pixel-color

Desweiteren wird Googles leicht angepasste Android-Version sehr positiv bewertet und auch der Google Assistant kommt bei den amerikanischen Tests schon sehr gut weg. Insgesamt kann man sagen, dass die Reviewer eine Kaufempfehlung aussprechen und von den neuen Smartphones begeistert sind. Da beide die exakt gleichen technischen Daten haben, wird oftmals von nur „einem“ Smartphone gesprochen, obwohl es sich um zwei handelt – mit unterschiedlicher Displaygröße und natürlich auch mit einer unterschiedlichen Preisgestaltung.

Die deutschen Verkaufspreise:
Pixel 32 GB: 759 Euro
Pixel 128 GB: 869 Euro
Pixel XL 32 GB: 899 Euro
Pixel XL 128 GB: 1009 Euro

Die Smartphones sind ab morgen im Verkauf und sind in Deutschland vorerst exklusiv bei der Telekom oder über den Google Store zu haben. Wir dürfen sehr gespannt sein, ob die sehr guten Reviews die Verkaufszahlen trotz der bereits angesprochenen Minuspunkte in die Höhe schießen lassen können. Auch das Note 7-Debakel wird von einigen Experten als „Riesenchance“ für Googles Pixel-Smartphones gesehen. Warten wir die ersten Verkaufszahlen ab.

» Review bei der c’t
» Review bei Spiegel Online
» Review bei 9to5Google
» Review bei AndroidPolice
» Review bei The Verge (sehr ausführlich!)



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.