Pixel, Home, Wifi, Daydream, Chromecast, Andromeda, Fuchsia, Nexus: Was wir vom Google-Event am 4. Oktober erwarten dürfen

google 

Für den 4. Oktober – also kommenden Dienstag – hat Google die Technikwelt für ein großes Event eingeladen und hält sich bisher völlig bedeckt, was man auf diesem Event eigentlich vorstellen möchte. Eine Reihe von Produkten wurden schon bei der Google I/O im Mai vorgestellt und sollen nun endlich offiziell angekündigt werden. Es wird erwartet, dass auf dem Event alle Leaks der vergangenen Monate über die diversen Produkte und Angebote in Ankündigungen umgesetzt werden. Eine kleine Zusammenfassung über alles, was uns am Dienstag erwarten könnte.


Die Einladung für das Event ist sehr sporadisch gehalten und gibt keine Informationen preis: Auf der Event-Website ist zu sehen, wie sich das Google-Suchfeld verwandelt und den Umriss eines Smartphones zeigt. Daneben findet sich der Hinweis auf den 4. Oktober und das Google-Logo. So geheimnisvoll man die Einladung hält, desto mehr möchte man, dass die Welt auf die Veranstaltung und die dortigen Produkte aufmerksam wird und bewirbt das Event weltweit per Guerilla-Marketing. Da viele Plattformen neu gestartet werden, ist die weltweite Aufmerksamkeit auch (dringend) notwendig.

google-oct-4

Pixel & Pixel XL Smartphones

pixel-front
Man kann fast schon das Gefühl haben, dass Google die Pixel-Smartphones längst vorgestellt hat und diese schon seit Monaten in den Regalen der Händler liegen – denn schon vor Monaten sind viele Informationen der beiden Geräte geleakt worden. Die Anzahl der Artikel die wir bereits über die beiden Smartphones geschrieben haben, lässt sich kaum noch zählen. Da die Silhouette eines Smartphones schon auf der Einladung zu sehen ist, ist es mehr als wahrscheinlich dass Google die beiden von HTC produzierten Smartphones ankündigen wird. Der weltweite Verkauf soll schon am 20. Oktober starten.

Die Bezeichnungen „Pixel“ und „Pixel XL“ sind noch nicht 100% bestätigt, die Smartphones wurden aber unter dem Projektnamen Sailfish und Marlin entwickelt (Hinter den Links findet ihr die technischen Daten). In den vergangenen Monaten gab es immer wieder geleakte Renderbilder, geleakte Rendervideos, geleakte Fotos und auch schon die ersten offiziellen Pressebilder. Außerdem sind auch schon viele Informationen über den Pixel Launcher bekannt geworden. In den letzten Tagen wurden auch Informationen über die Preisgestaltung und die Farbvarianten geleakt.

» Alle Informationen rund um die Pixel-Smartphones

Google Home

google home
Mit Google Home möchte Google endlich auch in die Wohnzimmer und Schlafzimmer der Nutzer vordringen und ständig zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich in erster Linie um einen smarten Lautsprecher mit integriertem Mikrofon, hinter dem der Google Assistant ständig lauscht und auf Befehle des Nutzers wartet. Der Assistent soll Suchanfragen ausführen, Fragen beantworten und Aufgaben erledigen können. Einen ersten Vorgeschmack auf den Assistent haben wir seit zwei Wochen schon durch den Allo-Messenger, in dem dieser schon zur Verfügung steht.

Zusätzlich soll Home auch eine Plattform zur Heimautomatisierung werden und soll unter anderem die mit dem WLAN-Netzwerk verbundenen Chromecast-Geräte steuern können. So kann man sich Inhalte auf einem beliebigen Fernseher im Haushalt ausgeben lassen, das Programm steuern, Videos abspielen oder per Chromecast Audio auch die Hifi-Anlage steuern. Der genaue Funktionsumfang ist noch nicht bekannt, in Zukunft dürfte Home aber zu einer sehr wichtigen Plattform für Google werden.

» Alle Informationen rund um Google Home



Google Wifi

google-wifi
Die ersten Informationen über Google Wifi sind erst vor einigen Tagen durchgesickert, und sind entsprechend noch nicht bestätigt und könnten auch noch in einem sehr frühen Stadium sein. Dabei soll es sich um einen Router handeln, der sich viele Funktionen vom OnHub-Router abgeschaut hat und zusätzlich noch über ein weiteres Feature verfügen soll: Die Reichweite soll sich sehr leicht mit zusätzlichen Routern erweitern lassen und die Geräte untereinander selbstständig ein Netzwerk aufbauen, so dass auch der letzte Winkel des Hauses mit sehr gutem Empfang erreicht wird.

Ob und wann Google diesen Router vorstellen wird ist noch völlig offen, fest steht aber dass Google nun auch in diesen Bereich der Infrastruktur vordringen möchte. Da man immer mehr Hardware im Angebot hat, die auf eine sehr gute Internetverbindung angewiesen ist, ist das auch kein großes Wunder.

» Alle Informationen über den Wifi-Router

Daydream

daydream
Mit der Daydream-Plattform geht Google das große Thema Virtual Reality an und möchte sich eine eigene Plattform mit dem Vorbild von Android schaffen. Bei Daydream handelt es sich sowohl um eine Software-Plattform als auch um Spezifikationen für VR-Brillen von Drittherstellern, die dann von Google lizenziert und abgenickt werden müssen. Die Hersteller profitieren so von Googles Reichweite und müssen keine eigenen Plattformen aufbauen, sondern können frühzeitig vom (möglichen) Erfolg profitieren.

Aber auch Google wird selbst in dem Markt aktiv werden und ein eigenes Headset entwickeln und auf den Markt bringen, das aber ebenfalls auf den eigenen Spezifikationen basiert. Ob diese Plattform schon am Dienstag vorgestellt wird ist noch offen, da aber bisher noch kein Hersteller wirklich einen (großen) Fuß in den Markt bekommen konnte, stehen die Chancen noch sehr gut. Ob dann unter den Weihnachtsbäumen VR-Brillen liegen werden, ist aber zumindest in diesem Jahr noch sehr fraglich.

» Alle Informationen rund um die Daydream-Plattform



Chromecast Ultra

chromecast-ultra
Der Erfolg des Chromecast soll mit einem weiteren Gerät fortgesetzt werden: Der Chromecast Ultra unterscheidet sich nur in Details vom bisherigen Dongle und hat vor allem unter der Haube mehr Leistung bekommen, die dann auch das Streaming von 4K-Inhalte erlauben soll. Der aktuelle Chromecast soll aber auch weiterhin erhältlich sein, da sich 4K noch längst nicht durchgesetzt hat und noch als Randerscheinung gewertet werden kann. Der neue Dongle soll angeblich zu einem Verkaufspreis von 59,99 Dollar in den Regalen stehen. Ob der Name „Chromecast“ bestehen bleibt ist zum aktuellen Zeitpunkt noch offen.

» Alle Informationen rund um den Chromecast Ultra

Andromeda

andromeda-pixel-3
Vor wenigen Tagen gab es erste Berichte über ein neues Google-Betriebssystem mit der Projekt-Bezeichnung Andromeda, bei dem es sich um eine Zusammenlegung von Android und Chrome OS handeln soll. Das Betriebssystem soll sowohl auf mobilen Geräte als auch auf Laptops und dem Desktop funktionieren und so Googles neues Über-Betriebssystem werden. Das OS soll sich noch in einem frühen Stadium befinden und dementsprechend gibt es noch sehr wenige Informationen. Da Google gerade erst die Android-Apps auf Chrome OS gebracht hat, war dieser Schritt dann doch sehr überraschend – aber möglicherweise ist dies auch nur ein Zwischenschritt gewesen.

Was Andromeda für die Zukunft von Android und Chrome OS bedeutet ist noch völlig offen. Es ist nicht anzunehmen dass Google das so wichtige Produkt Android für die neue Plattform opfern wird, viel mehr dürfte es sich um eine Erweiterung handeln. Für Chrome OS hingegen sieht es mit Andromeda eher düster aus…

» Alle Informationen rund um Andromeda

Fuchsia

fuchsia
Mit Fuchsia entwickelt Google derzeit noch ein weiteres Betriebssystem, das aber weniger durch eine Oberfläche als eher durch Funktionalität punkten soll: Dabei soll es sich um ein Betriebssystem für das Internet of Things handeln, in dem Google ebenfalls sehr aktiv ist und viele Ansätze ausprobiert. Da sich bisher noch kein Standard für das IoT durchgesetzt hat, und das Thema auch noch etwas weiter in der Zukunft ist, wird nicht erwartet dass Google ein fertiges Produkt oder Plattform vorstellen wird. Einen Einblick könnte man aber möglicherweise geben, da Home und Wifi die ersten Schritte hin zum Internet of Things im Wohnzimmer sind.

» Alle Informationen rund um Fuchsia



Huawei Nexus Tablet

huawei nexus
Gerade erst hatten wir uns gedanklich von der Marke Nexus verabschiedet, da kamen schon wieder Gerüchte über eine Wiederbelebung bzw. einen Neustart der Marke auf: Vor weniger als einem Monat hat der Profi-Leaker Evan Blass bekannt gegeben, dass Google noch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit Huawei ein 7-Zoll-Tablet vorstellen soll, das dann wieder unter der Marke ‚Nexus‘ in den Regalen stehen soll. Bis auf einige wenige technische Daten ist noch nicht viel bekannt, aber auch ein Huawei-Manager hatte wenige Monat zuvor ein weiteres Nexus-Projekt angekündigt.

Angeblich soll das Tablet vor allem den Zweck erfüllen, dass es das erste offiziell erhältliche Gerät sein soll, auf dem das Andromeda-Betriebssystem ausgeführt werden kann. Ob es dabei bleibt ist aber noch völlig offen.

» Alle Informationen rund um das Huawei Nexus-Tablet

Android Wear 2.0 & Smartwatches ?

wear1
Gerade erst hat Google bekannt gegeben, dass man Android Wear 2.0 auf Anfang 2017 verschieben wird, da die großen Hersteller in diesem Jahr keine neuen Smartwatches mehr vorstellen werden. Dennoch könnte Google einen Ausblick auf das kommende Betriebssystem geben und auch die beiden eigenen geplanten Smartwatches vorstellen. Schon im Sommer sind erste Berichte über die beiden Smartwatches Angelfish und Swordfish bekannt geworden. Da die Projektnamen an die beiden Pixel-Smartphones angelehnt sind, könnten diese im Bundle mit den Smartphones vorgestellt werden.

» Alle Informationen rund um die Google Smartwatches



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Pixel, Home, Wifi, Daydream, Chromecast, Andromeda, Fuchsia, Nexus: Was wir vom Google-Event am 4. Oktober erwarten dürfen

  • Also ich hoffe ja immer noch, dass Fuchsia die neue System-Grundlage sein wird, auf der dann auch Andromeda (als Ablösung von Android und ChromeOS) basieren wird. Und dass dann endlich auch die leidige Update-Thematik bei Handys ein Ende hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.