Google Now Launcher: Informationen aus dem Now-Stream werden jetzt direkt unter dem Suchwidget angezeigt

google 

Als die ersten Informationen rund um den Pixel Launcher aufgetaucht sind, gingen viele davon aus dass die Tage des Google Now Launchers gezählt sind und dieser durch die neue Version ersetzt wird. Doch da der Pixel Launcher, wie es der Name vermuten lässt, vorerst nur für die Pixel-Smartphones angeboten wird, wird nun auch der Now Launcher weiter entwickelt. Mit einer ganzen Reihe von Nutzern wird nun eine neue Funktion getestet, die eine Now-Information direkt auf dem Homescreen einblendet.


Nicht nur die Tage des Now Launchers sind – langfristig – gezählt, sondern auch Google Now in der jetzigen Form dürfte eingestellt werden und langfristig im Assistenten aufgehen. Dieser kann über Umwege schon jetzt Now ersetzen und den Nutzer ebenfalls regelmäßig über bestimmte Dinge informieren. Doch wahrscheinlich wird nur „Now“ als Bezeichnung und die Darstellung in der jetzigen Form verschwinden, denn die reinen Informationen kann der Nutzer natürlich immer noch brauchen.

google-now-feed

Bei einer ganzen Reihe von Nutzern wird nun eine neue Funktion getestet, die eine Information von Now direkt auf den Homescreen bringt. Diese wird direkt unter dem Suchfeld-Widget dargestellt und ist mit einem halbtransparenten dunklen Hintergrund unterlegt. Auf diesem wird in weißer Schrift dann der aktuelle Verkehr, das Wetter oder auch andere bekannte Informationen dargestellt. Die Informationen dürften sich ständig ändern und in Form eines Newstickers abwechseln die einzelnen Bereiche anzeigen. Mit einem Klick auf das X lässt sich die Anzeige ausblenden.

google-now-settings-feed

Auch in den Einstellungen findet sich diese neue Funktion bereits und wird dort unter der Bezeichnung „Feed“ erwähnt. Vielleicht handelt es sich dabei auch schon um den neuen Namen für Now bzw. die davon übrig gebliebenen Teile. In der Einstellung heißt es, dass in dem Feed die aktuelle Verkehrssituation, das Wetter und weitere lokale Informationen angezeigt werden. Das ganze lässt sich aktivieren oder deaktivieren, soll bei den meisten Nutzern aber standardmäßig aktiviert worden und auf einmal angezeigt worden sein.



Nach derzeitigem Stand wird die neue Funktion serverseitig ausgerollt und kann nicht mit einem Update der Google-App aktiviert werden. Aus diesem Grund ist derzeit auch noch nicht vollständig geklärt ob die Funktion nun standardmäßig für alle Nutzer ausgerollt wird oder nur der Kreis der Tester vergrößert wurde. Zumindest haben wir so schon den Hinweis, dass Now wohl tatsächlich bald das zeitliche segnen wird und die Reste unter der Bezeichnung „Feed“ übrig bleiben. Für alles weitere wird dann wohl der Assistant einspringen.

Fraglich ist zum jetzigen Zeitpunkt auch, ob der Now-Stream erhalten bleibt. Noch ist er direkt in der Google-App enthalten und wird entweder nach einem Touch auf das Suchfeld oder im Now Launcher auf dem linken Homescreen angezeigt. Möglicherweise hat man aber mit dem kleinen Feld unter dem Suchwidget nun einen neuen Platz dafür gefunden, der wohl vollkommen ausreichend ist um den Nutzer umfassend zu informieren.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.