Google-Doodle: 434 Jahre Gregorianischer Kalender

google 

Heute ist nicht nur ein möglicherweise historischer Tag für Google, sondern auch für unsere gesamte und globale Zeitrechnung. Heute vor genau 434 Jahren wurde der Gregorianische Kalender eingeführt und hat den bis dahin bestehenden julianischen Kalender eingeführt. Auch dieser unrunde Geburtstag ist Google am heutigen Tag ein Doodle wert.


google-doodle-gregorianischer-kalender

Das Doodle zeigt eine Reihe von herumfliegenden Kalenderblättern, auf denen sich jeweils die Buchstaben des Google-Schriftzugs befinden. Außerdem sieht man wie das Kalenderblatt des gestrigen Tages – in römischen Zahlen – davon fliegt und den Blick auf den 4. Oktober frei gibt. Da Google den heutigen Tag ordentlich beworben hat, ist das vielleicht auch nicht ganz zufällig.

Der heute weltweit verbreitete gregorianische Kalender (benannt nach Papst Gregor XIII.) entstand Ende des 16. Jahrhunderts durch eine Reform des julianischen Kalenders und wurde 1582 mit der päpstlichen Bulle Inter gravissimas verordnet. Er löste im Laufe der Zeit sowohl den julianischen als auch zahlreiche andere Kalender ab. Die letzte Umstellung auf den gregorianischen Kalender erfolgte 1949 in China.

Das Wesen der gregorianischen Kalenderreform bestand darin, dass das Zählschema, das der julianische Kalender bot, verallgemeinert und damit zukunftsfest gemacht wurde. Der gregorianische Kalender ist nicht ein grundsätzlich anderer, sondern ein flexibilisierter julianischer Kalender.

[Wikipedia]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.