#madebygoogle: Das war Googles großes Event – Wifi, Chromecast Ultra, Home, Pixel & Daydream

google 

Das wars. Googles großes Event ist mit einer Dauer von ungefähr eineinhalb Stunden über die Bühne gegangen und hielt leider keine Überraschungen bereit. Neben den lang erwarteten beiden neuen Pixel-Smartphones wurde auch eine Reihe weiterer Hardware vorgestellt. Alle Produkte waren allerdings durch die vielen Leaks der Vergangenheit bereits bekannt, so dass man keine große Begeisterung wecken konnte. Eine Zusammenfassung aller vorgestellten Produkte.


Google hat das Event mit dem Hashtag #madebygoogle groß beworben und wollte eine möglichst hohe Aufmerksamkeit erreichen. Das ist dem Unternehmen zweifelsohne gelungen, aber dadurch wurde natürlich eine extrem hohe Erwartungshaltung in den Zusehern und potenziellen Nutzern geweckt. Der Grund für die hohe Aufmerksamkeit dürfte vor allem darin liegen, dass es sich um sehr starke Consumer-Produkte handelt, die in Zukunft in den Wohnzimmern der Menschen stehen sollen.

made-by-google

Google Wifi

google-wifi
Im vergangenen Jahr hat Google bereits viele Erfahrungen mit dem OnHub-Router sammeln können und hat auf diesen Werten und Features nun den neuen Google Wifi-Router aufgebaut. Dieser Router soll sich selbst ständig optimieren und stets die besten Frequenzen wählen und dem Nutzer viele Einstellungen abnehmen. Eine weitere Stärke ist es auch dass sich mehrere Wifi-Geräte untereinander verbinden können und so eine optimale Abdeckung im ganzen Haus ermöglichen.

» Google Wifi
» Ankündigung im Keyword-Blog

Chromecast Ultra

chromecast-ultra
Beim Chromecast Ultra handelt es sich um eine erweiterte Version des Chromecast, die auch in der Lage ist eine deutlich höhere Bildqualität zu übertragen. Außerdem soll auch die Geschwindigkeit des Dongles gestiegen sein, so dass die Übertragung noch schneller als bisher startet. Leider ist der Ultra vorerst nur in den USA erhältlich und wird wohl in diesem Jahr nicht mehr nach Europa kommen.

» Chromecast Ultra
» Ankündigung im Keyword-Blog



Google Home

google-home
Mit Google Home möchte Google sich selbst in den Mittelpunkt des Wohnzimmers bringen und stellt einen smarten Lautsprecher vor, der gleichzeitig auch ständig auf die Stimme des Nutzers hört. Der Nutzer kann so Interaktionen mit Home bzw. dem dort drinnen sitzenden Assistenten starten, der sowohl Fragen beantworten kann, Websuchen ausführen kann, Aktionen ausführen kann und auch Inhalte auf einen Fernseher oder Radio übertragen kann – sofern an diesem ein Cast-fähiges Geräte oder ein Chromecast angeschlossen ist.

Home ist auch dafür konzipiert dass sich mehrere Geräte in einem Raum befinden, die untereinander kommunizieren können. Dies ermöglicht, dass Musik in allen Räumen an exakt gleicher Stelle abgespielt wird oder dass auch nur der Home antwortet, der dem Nutzer am nächsten ist und ihn am besten verstehen kann.

Google Home wird vorerst nur in den USA zu einem Preis von 129 Dollar zu haben sein.

» Google Home
» Ankündigung im Keyword-Blog



Pixel Smartphones

pixel-specs
Über die Pixel-Smartphones haben wir bereits einen eigenen Artikel mit den Features veröffentlicht.

» Pixel-Smartphones

Daydream

daydream
Mit Daydream hat Google schon auf der I/O im Mai einen ersten Einblick in die Virtual Reality-Plattform gegeben, und jetzt hat man endlich das seit längerer Zeit erwartete Headset vorgestellt. Das Daydream View ist das erste Headset von Google, das sehr ähnlich wie die Geräte der Konkurrenz funktioniert. Dabei handelt es sich nicht um ein Standalone-Produkt, sondern ist auf den Einschub eines Smartphones angewiesen, das sich kabellos und vollautomatisch mit dem Headset verbindet.

Obiges Video gibt schon viele Einblicke in die Funktionsweise, in den nächsten Tagen dürften noch viele weitere Details und Berichte ans Licht kommen. Das Headset wird ab November auch in Deutschland erhältlich sein. Der Preis liegt in den USA bei 69 Dollar, womit das Headset zum Kampfpreis in den Regalen liegt.

» Daydream
» Ankündigung im Keyword-Blog



Wenn man diese neuen Produkte nun mit unserer Vorschau auf das Event vergleicht, fällt auf dass die Liste leider unvollständig geblieben ist. Man hat sich tatsächlich komplett auf das Thema Hardware konzentriert und hat kein einziges Wort über Android, das kommende Android Wear oder gar das kommende Betriebssystem Andromeda verloren. Das ist zwar vollkommen in Ordnung und all diese Produkte hätten sich vielleicht gegenseitig die Aufmerksamkeit gestohlen, aber dann hätte man vielleicht die Erwartungen nicht ganz so hoch schrauben können.


Insbesondere dieser Tweet hat dafür gesorgt, dass das Interesse an dem Event noch einmal stark angestiegen ist. Sicher werden die Produkte – allen voran Home – in Zukunft eine große Rolle für Google spielen, aber von einem historischen Tag wie der Android-Vorstellung zu reden war dann vielleicht doch etwa überzogen, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Aber wir werden sehen was Google daraus macht.

» Made by Google Website



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “#madebygoogle: Das war Googles großes Event – Wifi, Chromecast Ultra, Home, Pixel & Daydream

  • Kein Wort über Andromeda.
    Der livestream wurde irgendwie mitten im satz gekappt… alles in allem enttäuschend.
    Auch wenn ich das Handy geil finde und mir vermutlich zulegen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.