Neue Versionsverwaltung: Doppelte Dateien im Google Drive werden jetzt zusammengeführt

drive 

Das Google Drive ist nicht nur der Sammelplatz für die Dokumente der diversen Google-Apps sondern dient vielen Nutzern mittlerweile auch als Ablage und Backup für alle möglichen Dateien. Als Onlinespeicher verhält sich das Drive sehr ähnlich wie ein Offlinespeicher unter den gängigen Betriebssystemen – bis auf eine kleine Ausnahme. Bisher war es möglich, dass Dateien doppelt vorhanden sind, was zu Verwirrungen führen kann. Jetzt gibt es eine Änderung in diesem Punkt, inklusive einer Versionsverwaltung.


Das Google Drive ist den Dateiverwaltungen der Offline-Betriebssysteme sehr nahe: Jedes Dokument befindet sich in eigenen Datei, diese werden (meist) anhand ihrer Endungen bestimmten Apps zugewiesen, und diese können in beliebig tiefe Ordner-Strukturen abgelegt werden. Das Google Drive erlaubt aber etwas, das normalerweise nicht so einfach funktioniert: Es können beliebig viele Dateien mit der exakt gleichen Bezeichnung in einem Verzeichnis abgelegt werden. Von Außen lassen sich diese Dateien dann nicht mehr unterscheiden.

drive upload ani

Seit heute wird ein Update für das Drive ausgerollt, das dieses Verhalten standardmäßig abstellen soll: Wird eine Datei hochgeladen, deren Dateiname in diesem Verzeichnis bereits existiert, wird die alte Version nun ersetzt. Die alte Datei wird dabei aber nicht gelöscht, sondern wird in der neuen Versionsverwaltung abgelegt und kann über diese jederzeit wieder aufgerufen und auch wiederhergestellt werden. Kommt es zu einem solchen Fall, wird der Nutzer direkt im Upload-Popup darüber informiert. Zusätzlich wird auch noch angezeigt, um die wievielte Version es sich mittlerweile handelt.

Möchte man dies nicht, kann man auch direkt beim Upload einstellen, dass die beiden Dateien nicht zusammengeführt werden, sondern wie gewohnt nebeneinander existieren sollen. Ob diese Option nur in der ersten Zeit zur Verfügung steht oder diese doppelten Dateien auch langfristig weiter erlaubt sind, bleibt abzuwarten. Interessanterweise wird keine Option angeboten, eine Datei einfach schlicht und einfach zu überschreiben und die alte zu ersetzen, ohne eine Revision anzulegen.




drive upload

Das Update wird im Laufe der nächsten zwei Wochen für alle Nutzer ausgerollt, die meisten sollten diese Funktion aber schon innerhalb der nächste Tage bekommen. Die Rede ist zwar nur von der Desktop-Version des Drives, aber die mobile App dürfte sich wohl sehr ähnlich verhalten und ebenfalls keine doppelten Dateien mehr erstellen. Was bei dieser Versionsverwaltung aber nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist die Tatsache dass jede einzelne Revision Speicherplatz beansprucht.

» Ankündigung im Google Apps-Blog



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neue Versionsverwaltung: Doppelte Dateien im Google Drive werden jetzt zusammengeführt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *