Inkognito Modus: Private Suchanfragen unter iOS werden jetzt per Fingerabdruck abgesichert

google 

Praktisch jeder bekannte Browser verfügt heute über einen Inkognito-Modus in dem die Aufzeichnung von Daten oder eingegebenen Adressen deaktiviert ist und so zumindest lokal auf dem Gerät nicht nachzuvollziehen ist. Jetzt hat die Google-App für iOS ein kleines Update bekommen, mit dem eine solche Funktion auch direkt in die Suchmaschine gebracht wird. Diese wird zur weiteren Absicherung mit dem Fingerabdruck des Nutzers gesichert und kann so von Unbefugten nicht aufgerufen werden.


Wer die Google-App zur Suche verwendet, hatte bisher keine Möglichkeit eine anonyme Suche durchzuführen und konnte die Eingaben nur durch ein nachträgliches Löschen aus dem Suchverlauf tilgen. Um dies zu verhindern kann man nur einen privaten Tab in einem Browser Öffnen und von dort aus eine Websuche durchführen, die dann weder im Browserverlauf noch im Google Account gespeichert wird. Unter Apples Betriebssystem gibt es nun noch eine weitere Möglichkeit.

google-app-inkognito

Unter iOS hat die Google App nun ebenfalls einen Inkognito-Modus bekommen, der direkt über die Einstellungen erreichbar ist. Anschließend öffnet sich ein neues Fenster mit dem bekannten grauen Hintergrund und dem Suchfeld, in dem nun anonym gesucht werden kann. Da die angeklickten Ergebnisse direkt in mehreren Tabs in der Google-App geladen werden, gibt es auch keinen externen Browser der die Eingaben aufzeichnen könnte. Es können mehrere Tabs gleichzeitig geöffnet werden und diese werden auch im Hintergrund nach dem Schließen der App nicht geschlossen.

Zur Absicherung der Eingaben und der eventuell noch geöffneten Tabs setzt die Google App auf die Touch ID-Autorisierung. Erst wenn der Fingerabdruck passt, werden die eventuell noch geöffneten Tabs wieder angezeigt, ansonsten werden diese verborgen – so dass ein unberechtigter Nutzer keinen Zugriff auf die Tabs oder die ausgeführte Suche hat.

Als weitere kleine Neuerung kann die Google App nun auch direkt YouTube-Videos abspielen ohne die App verlassen oder die externe YouTube-App öffnen zu müssen.

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.