Google Photos Teardown: Druck von Fotobüchern, Suche nach 360 Grad-Fotos & Neue Teilen-Funktion

photos 

In dieser Woche wurde wieder ein Update für die Google Photos-App für Android ausgerollt, das allerdings keine Änderungen oder Verbesserungen an der Oberfläche mit sich gebracht hat. Dafür hat AndroidPolice im Quellcode wieder einige Hinweise auf zukünftige Funktionen entdeckt: So gibt es weitere Hinweise auf die neue Teilen-Funktion die schon vor einigen Wochen entdeckt worden ist, und die Photos-App dürfte schon bald eine Möglichkeit zum Drucken oder Bestellen von ganzen Fotobüchern bekommen.

Fotobücher drucken

photos book
Die meisten Menschen dürften heute kaum noch Fotoalben besitzen und haben all ihre Erinnerungen nur noch in digitaler Form auf diversen Speicherkarten, Festplatten oder Cloud-Speichern vorliegen. Das ist natürlich sehr schade, und in diese Lücke springen die immer populärer werdenden Fotobücher, mit denen dann wenigstens besondere Ereignisse wie Hochzeiten, Urlaubsreisen und andere Dinge in handfester Form auch wieder im Regal stehen können. Auch Google Photos könnte in Zukunft solche Bücher vollautomatisch erstellen.

Das Erstellen eines Foto-Buches braucht vor allem eines: Zeit. Und Geduld. Wer aus den 2.000 Fotos des letzten Urlaubs die besten Heraussuchen möchte, kann daran schnell verzweifeln. Doch Google Photos ist mittlerweile sehr gut darin, automatische Storys zu erstellen und die Highlights herauszustellen. Genau aus diesen dürfte sich dann schon bald ein Fotobuch erstellen lassen, das dann auch noch mit Orten, Karten und weiteren Informationen ausgestattet werden kann. Unklar ist noch, ob der Nutzer das Buch bzw. das Heft selbst ausdrucken muss oder ob man mit einem externen Anbieter zusammenarbeitet.

Suche nach 360 Grad Fotos

photos 360
Ein kleines Update steht vor der Tür: Die Suchfunktion von Photos wird schon bald eine Möglichkeit bekommen, die Auswahl der Fotos rein auf 360 Grad-Aufnahmen einzuschränken, die ebenfalls von immer mehr Nutzern erstellt werden. Dieser neue Eintrag dürfte direkt in der Filterliste von Photos auftauchen. Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu erklären oder zu spekulieren, da es sich nur um einen einfachen Filter handelt.



Verbesserte Teilen-Funktion

photos share
Schon beim letzten Teardown sind Hinweise auf die neue Teilen-Funktion aufgetaucht, von der aber noch nicht viel bekannt gewesen ist. Jetzt gibt es weitere Informationen, die darauf hinweisen dass es sich dabei um eine neue Android-System-Funktion und nicht unbedingt um ein Feature von Google Photos handelt. Der neue Dialog soll global von allen Apps verwendet werden können und trägt intern die Bezeichnung „SendKit“. Wie dieser genau aussieht, ist aber noch immer nicht bekannt.

Aus dem Quellcode geht derzeit nur hervor, dass nur die URL zu dem Album oder zu einem Foto geteilt wird, ohne das Versenden der eigentlichen Datei. Es lässt sich noch ein Text hinzufügen, mit dem der Empfänger darauf hingewiesen werden kann was ihn hinter dem Link erwartet, aber das war es dann auch schon wieder. In dem Dialog direkt lässt sich auch noch einstellen ob andere Nutzer ebenfalls Fotos hinzufügen oder das Album nur ansehen können. Die Frage ist nun, wie diese Funktion nun schneller sein soll als bisherige Möglichkeiten. Wir dürfen weiter gespannt sein.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *