Akkufresser? Google kontert Microsofts Vorwurf und zeigt enorme Steigerung von Chrome 53 [Video]

chrome 

Vor wenigen Tagen wurde mit dem Rollout von Chrome 53 begonnen, und der Browser bringt offenbar größere Änderungen und Verbesserungen mit sich, als bisher gedacht: Neben dem Material Design der Browser-Oberfläche war in der Ankündigung auch die Rede von einer enormen Verbesserung der Performance. Ein neues Vergleichsvideo des Chrome-Teams zeigt nun, dass der Akku eines Laptops tatsächlich deutlich länger durchhält als bei einer älteren Chrome-Version. Das Video richtet sich eindeutig auch an Microsoft, das Googles Browers als Akkufresser bezeichnet hat.


Um den eigenen Browser Edge zu promoten, hat Microsoft vor gut drei Monaten ein Video mit einem Browser-Vergleich Online gestellt, in dem vier angeblich identische Laptops ein HD-Video streamen. Der einzige Unterschied ist der verwendete Browser, und wenig überraschend hat der hauseigene Browser dabei deutlich am besten abgeschnitten und die Konkurrenz in den Schatten gestellt. Noch weniger überraschend war es auch, dass Googles Browser deutlich abgeschlagen war und ganze drei Stunden weniger durchgehalten hat als der Microsoft-Browser.

chromeedge

Google selbst hatte das Video damals nicht kommentiert, schlägt nun aber mit einem eigenen Video zurück: Allerdings vergleicht man nicht den eigenen Browser mit der Konkurrenz, sondern nur mit einer früheren Version des eigenen Browsers. In dem Video tritt der aktuelle Chrome-Browser gegen die Version 46 an – und zumindest in dem Video hält der Akku des Laptops nun 2 Stunden und 12 Minuten länger durch. Das soll allein durch die verbesserte Performance erreicht worden sein – eine enorme Verbesserung. Insgesamt hält der Laptop mit dem aktuellen Browser 10 Stunden und 39 Minuten durch.

Das Video ist absichtlich sehr ähnlich aufgebaut wie das Microsoft-Video und rein zufällig werden auch in Googles Version zwei Surface-Books von Microsoft verwendet. Interessanterweise hält auch der ältere und schlechtere Browser Chrome 46 in Googles Video 8 Stunden und 27 Minuten durch, was knapp doppelt so lang ist wie in Microsofts Test. Außerdem ist es auch länger als der Edge-Browser in Microsofts eigenem Video durchgehalten hat. Eines der beiden Videos kann also nicht ganz korrekt sein.



Wir dürfen gespannt sein wie Microsoft auf das Video reagieren wird, denn die Redmonder lassen so etwas in den meisten Fällen nicht auf sich sitzen. Echten Aufschluss über die Performance der Browser kann aber wohl weder ein Video von Microsoft noch von Google bringen, sondern von einer neutralen dritten Quelle. Microsoft hat die Akkufresser-Kampagne vor kurzem noch fortgesetzt und hat kurzzeitig vor dem Chrome-Browser direkt im Windows-Betriebssystem gewarnt.

Neben dem verringerten Akku-Verbrauch soll auch die Performance des Browsers um 15% gesteigert worden sein. Angesichts der Tatsache dass der Nutzer auf nichts verzichten muss und der Browser für diese Entschlankung keine Federn lassen musste, ein extrem guter Wert. In Zukunft kann noch ein weiterer Turbo gezündet werden, in dem Flash langfristig aus Chrome entfernt wird. Das Plugin verbraucht nicht nur viel Leistung, sondern belastet auch den Akku enorm.

[9to5Google]

UPDATE:
» Akkufresser! Microsoft legt mit neuem Browser-Vergleich nach und bezweifelt Googles Messergebnisse



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.