PIN statt Passwort: Google testet Chromebook-Entsperrung unter Chrome OS Canary per PIN

chrome 

Auf den mobilen Plattformen hat der Nutzer die Wahl aus einer Reihe von Möglichkeiten zum Entsperren des Smartphones oder Tablets, auf dem Laptop oder Desktop-PC hingegen steht jeweils immer nur das Passwort zur Verfügung. Mit dem letzten Update von Chrome OS in der Canary-Version testen Googles Entwickler nun einen neuen Weg, mit dem die Entsperrung per PIN auch auf die Chromebooks gebracht werden soll.


Ein Android-Smartphone lässt sich entweder per PIN, per Passwort, über ein Muster, über Spracherkennung, Gesichtserkennung oder je nach Hersteller noch einer weiteren Reihe von Möglichkeiten entsperren. Wenn man bedenkt dass auf einem Smartphone teilweise mehr sensible Daten gespeichert sind als auf einem Laptop oder Chromebook, scheint es nur wenig sinnvoll dass gerade diese nur über die sicherste Methode – das Passwort – entsperrt werden können.

chrome pin unlock

In der neuesten Version von Chrome OS Canary findet sich in den Einstellungen jetzt die Möglichkeit, einen PIN zur Entsperrung festzulegen. Beim ersten Login auf dem Chromebook, also direkt nach dem Hochfahren, wird dennoch zwingend einmal das Passwort abgefragt. Nur bei der erneuten Entsperrung, etwa wenn das Chromebook eine zeitlang nicht genutzt oder zugeklappt wurde, lässt sich das ganze nun durch einen PIN verkürzen. Dieser kann entweder über die Tastatur oder auch per Cursor eingegeben werden.

So lässt sich diese Option aktivieren:
– Als erstes muss die Option über den Flag chrome://flags/#quick-unlock-pin aktiviert werden
– Jetzt das Chromebook neu starten
– Jetzt die Material Design-Einstellungen unter chrome://md-settings/ aufrufen
– Dort gibt es jetzt den neuen Bereich „Quick Unlock“
– Nach dem Einstellen des PINs noch einmal das Chromebook neu starten
– Fertig



Es bleibt nun abzuwarten wie sich dieses Feature im Alltag schlägt, bevor entschieden wird ob es seinen Weg auch in die stabile Version des Betriebssystems findet. Gerade wer ein längere Passwort für den Google-Account verwendet, kann dadurdch einen deutlichen Vorteil haben und sich viel Tipparbeit sparen. Die Alternative war bisher nur das Einstellen eines kürzeren Passworts, womit dann aber natürlich auch wieder der Google-Account potenziell stärker gefährdet war.

Wer den PIN vergessen hat, kann alternativ auch das Passwort in das Feld eintragen und das Chromebook auch auf diese Weise wieder freischalten. Ob in Zukunft auch noch weitere Authentifizierungs-Möglichkeiten getestet werden ist nicht bekannt, denkbar wäre vielleicht auch ein Muster oder eine Gesichtserkennung über die im Laptop integrierte Kamera.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.