Kein Google+-Zwang mehr: Apps können im Play Store jetzt auch ohne Google+ Account bewertet werden

play 

Es scheint endgültig besiegelt zu sein dass Google Play das nächste Angebot ist, das keinen Google+-Account mehr voraussetzt und das Netzwerk komplett aus der App entfernt. Nachdem vor einigen Tagen schon die Integration von Google+ verschwunden ist, scheint nun auch die Voraussetzung gefallen zu sein, einen solchen Account besitzen zu müssen um Apps zu bewerten und Reviews abzugeben.


Es ist eigentlich keine große Überraschung dass Google die Unterstützung von Google+ weiter zurück fährt und das Netzwerk auch aus den eigenen Angeboten zurück zieht oder zumindest stark zurück baut. Im Play Store ist das Netzwerk eigentlich nie richtig angekommen und war nur durch den +1 Button und den Personen-Bereich integriert, die aber beide über die Jahre kaum genutzt worden sind. Jetzt soll auch der Account-Zwang endgültig gefallen sein.

google play bewertung

Seit einigen Jahren konnten Apps im Play Store nur bewertet werden, wenn man über einen Google+-Account verfügt – ohne war das ganze nur im Nur-Lesen-Modus und der Nutzer wurde immer wieder aufgefordert, den eigenen Account „upzugraden“ und ein Konto bei dem Netzwerk anzulegen. Da viele Nutzer diesem Zwang aber nicht nachgegeben haben, ist die Anzahl der Bewertungen und Reviews im Play Store in der ersten Phase stark zurück gegangenen – was natürlich wiederum auch für das gesamte Ökosytem schädlich ist.

Jetzt berichten viele Nutzer dass nun auch ohne ein Google+ Konto wieder Bewertungen abgegeben werden können. Die Änderung wurde von Google zwar noch nicht offiziell bestätigt, kann aber von vielen Nutzern bestätigt werden und dürfte mit der Entfernung der Google+ Bereiche umgesetzt worden sein.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Kein Google+-Zwang mehr: Apps können im Play Store jetzt auch ohne Google+ Account bewertet werden

  • Sind die denn dann wie der anonym wie vorher, oder steht da dann einfach statt Google+-Name und -Foto eben der Google-Konto-Name und das -Foto? Das wäre ja dann irgendwie witzlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *