Google Now: Interessen und zu verfolgende Themen können in Zukunft frei ausgewählt werden

google 

Mit Google Now hat Google schon sehr gut bewiesen, wie gut die Algorithmen mittlerweile darin sind, die Interessen und Anforderungen des Nutzers zu lernen und auch vorherzusehen. Now soll Informationen schon bereit halten, bevor der Nutzer danach gesucht hat oder überhaupt weiß dass er danach suchen möchte. Jetzt sollen diese Möglichkeiten noch weiter ausgebaut werden, in dem der Nutzer selbst Kategorien festlegen kann, über die er in Zukunft informiert werden möchte.


Auch wenn Google Now hierzulande nicht ganz so praktisch und umfangreich ist wie in den USA, zeigt es doch auch in unseren Breiten immer wieder seine Stärken: Die vorgeschlagenen Nachrichten sind in den meisten Fällen tatsächlich für den Nutzer interessant, die angebotene Navigation zu vorher gesuchten Orten ist ebenfalls sehr praktisch und die Anzeige von Sehenswürdigkeiten in der Nähe trifft in den meisten Fällen auch den Geschmack des Nutzers. Das ist zumindest meine Erfahrung.

google now interessen

Über die Suchanfragen, den Surfverlauf und viele weitere Angebote mit persönlichen Daten hat Google in den meisten Fällen schon ein sehr genaues Bild von jedem Nutzer und auch deren Interessen – und genau darauf basiert die Stärke von Now. Um diesen Datenquellen etwas auf die Sprünge zu helfen kann man innerhalb von Now nun bestimmte Interessensgebiete festlegen. Diese sind erst einmal in sechs große Kategorien eingeteilt und lassen sich dann in unendlich viele weitere Unterkategorien aufspalten.

google now kategorien

Wählt man etwa den Bereich TV aus, schlägt Now gleich aktuell populäre TV-Serien und -Shows vor, die dann in die eigenen Interessen aufgenommen werden können. Darunter findet sich dann auch eine Auflistung nach weiteren Unterkategorien, mit denen viele interessante Themen gefunden werden können. Wählt man den Bereich „People“ aus kann man sich unter anderem auch über die beiden Präsidentschaftsanwärter oder auch Sportler und andere Celebrities informieren lassen. In anderen Kategorien sieht es ähnlich aus.



Hat man dann alle gewünschten Kategorien und Interessensgebiete ausgewählt, wird man per Now in Zukunft zu Neuigkeiten aus diesem Bereich informiert. So kann man sich etwa über neue Filme eines Schauspielers, die Ergebnisse eines Sportlers oder Vereins oder über eine neue Staffel einer bestimmten TV-Serie informieren. Eine sehr ähnliche Funktion gab es schon seit einiger Zeit im Knowledge Graph in der Google Websuche, mit der man ebenfalls ein bestimmtes Thema abonnieren konnte.

Zur Zeit sehen nur sehr wenige Nutzer diesen neuen Bereich und werden nach ihren Interessen gefragt, und eine offizielle Ankündigung von Google zu dieser Funktion hat es auch noch nicht gegeben. Möglicherweise handelt es sich also nur um einen Test, der aber sicherlich schon nach kurzer Zeit auch für alle anderen Nutzer ausgerollt wird. Nur durch solche Daten und dem umfangreichen Profil kann Now seine volle Stärke ausspielen.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *