Google Camera 4.1 für Android Nougat: Pause-Button bei Videoaufnahme und Geste zum Kamerawechsel

camera 

In der letzten Woche ist die Google Camera-App 4.1 aufgetaucht, die bisher nur exklusiv in der finalen Android Nougat Developer Preview zur Verfügung steht. Neben den bereits vorgestellten vielen kleinen Verbesserungen sind jetzt noch zwei weitere Funktionen ans Tageslicht gekommen: Zum einen hat der Videomodus nun einen Pause-Button und der Wechsel zwischen Haupt- und Frontkamera ist nun per Geste möglich.


Die neue Version nimmt vor allem eine Reihe von Änderungen an der Oberfläche vor und ermöglicht auch die Anpassung der Hardware-Lautstärke-Tasten zur Steuerung von bestimmten Funktionen der Kamera. Da die Version aktuell aber noch nicht über den Play Store ausgerollt wird, und auch nur unter Android 7.0 Nougat verwendet werden kann, gibt es noch keine offizielle Ankündigung zu den Neuerungen. AndroidPolice hat nun noch zwei weitere Verbesserungen entdeckt.

google camera

Pause-Button bei Videoaufnahme
Tatsächlich war es bei der Google Camera bisher nicht möglich, eine Videoaufnahme zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu starten. Ab Version 4.1 ist dieser nun endlich vorhanden und bringt die App endlich auf ein Level mit vielen Konkurrenz-Apps. Der Unterschied zwischen dem Pausieren und Stoppen ist ganz einfach: Drückt man Stopp wird das Video sofort gespeichert, mit dem Pause-Button lässt sich die Aufnahme später fortsetzen, so dass nur ein Video entsteht.

Geste zum Wechsel der Kamera
In der neuen Version findet sich auch eine bisher noch undokumentierte Funktion, mit der sehr einfach die genutzte Kamera gewechselt werden kann: Dazu muss einfach nur das Smartphone um 180 Grad gedreht werden – also die normale Bewegung wenn man zu einem Selfie ansetzt und das Smartphone zu sich dreht. Dadurch spart man sich den Druck auf den Button zum Wechsel, allerdings kann man sich nicht ganz sicher sein ob die App tatsächlich selbst gewechselt hat. Laut einigen Kommentaren bei AndroidPolice muss man die Bewegung auch sehr provokant und schnell ausführen, damit die App diese erkennt.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.