Bericht: Google arbeitet an Virtual Reality & Augmented Reality Standalone-Headset

google 

Die großen Technologieunternehmen bündeln derzeit viele Kräfte im Bereich ‚Virtual Reality‘ und entwickeln in alle Richtungen um in Zukunft ganz vorne mit dabei zu sein. Google verfolgt seit längerer Zeit gleich mehrere Ansätze, hat abgesehen vom Cardboard aber noch nichts handfestes geliefert. Laut einem neuen Bericht ist man intern schon eine Stufe weiter und arbeitet derzeit an einem Headset dass VR & AR miteinander kombiniert.


Grob gesehen kann man sagen, dass schon Google Glass ein erster Schritt in Richtung Virtual Reality & Augmented Reality gewesen ist, wenn auch beides nur am Rande gestreift wurde. Doch seit der damaligen Notbremse gab es außer vielen Gerüchten rund um Glass nichts neues mehr. Auch in den virtuellen Welten ist Google aktiv und verfolgt viele Projekte – und eines davon könnte sich nun in beiden Welten bewegen.

daydream headset

Gerade erst wurde bekannt dass Google die Entwicklung einer VR-Brille eingestellt hat und sich in Zukunft auf die Daydream-Plattform konzentrieren möchte. Doch es könnte noch einen anderen Grund für die Einstellung des großen Projekts geben – nämlich schon die nächste Generation die zwei verschiedene und doch so ähnliche Welten miteinander kombiniert: Virtual Reality & Augmented Reality.

Laut Engadget entwickelt man derzeit ein Standalone-Headset, das nicht mehr auf ein angeschlossenes Smartphone oder einen Rechner angewiesen ist. Der Cloud dabei ist aber, dass es sowohl die Virtual Reality als auch die Augmented Reality unterstützen soll – wie das genau funktionieren soll ist aber noch völlig offen und geht aus dem Bericht nicht hervor. Wahrscheinlich wird der Nutzer ein Display vor den Augen haben und entweder in eine virtuelle Welt eintauchen oder das modifizierte Livebild der integrierten Kamera sehen.



Zur Zeit gibt es keine Informationen zum aktuellen Stand des Projekts, möglicherweise handelt es sich aber auch um eine Kooperation mit Magic Leap. Google ist bei dem Start-Up einer der großen Geldgeber und hält die eigene Entwicklung ebenso geheim – von einigen Teaservideos einmal abgesehen. Es wäre nur logisch, wenn man nach der langen Entwicklungszeit nun gemeinsam ein Headset auf den Markt bringt, dass die Verbindung zwischen AR & VR möglich macht noch bevor VR richtig durchgestartet ist.

Das neue Projekt soll in keinem Zusammenhang mit der Daydream-Plattform stehen, für die Google ebenfalls eine eigene Brille entwickelt. Während Daydream für alle Entwickler und Partner geöffnet ist, möchte man das neue Headset eher in Eigenregie vermarkten und einen anderen Schwerpunkt bei der Zielgruppe legen. Das Headset soll sich nicht an Spieler richten sondern vor allem im Business-Bereich am Arbeitsplatz zum Einsatz kommen.

[WinFuture]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Bericht: Google arbeitet an Virtual Reality & Augmented Reality Standalone-Headset

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *