Android Wear 2.0 Developer Preview 2 erschienen: Neue Funktionen & eine ganze Reihe an Bugs

android 

Neben der Android-Version 7.0 Nougat wird im Herbst auch die neue Version für Smartwatches veröffentlicht – Android Wear 2.0. Schon vor zwei Monaten gab es die erste Preview-Version des kommenden Betriebssystems, und jetzt hat Google die zweite Developer Preview veröffentlicht. Im Gegensatz zur Ersten gibt es nur kleinere Änderungen, dafür aber auch viele neue Bugs.


Mit der zweiten Version von Android Wear hat man aus den Lücken und Fehlern der Vergangenheit gelernt und ermöglicht viele Dinge, die bisher nicht möglich waren: Die Verbindung per WLAN oder gar per Mobilfunknetz mit dem Internet ohne verbundenes Smartphone, interaktive Watch Faces und völlig neue Methoden zur Eingabe von Text und Informationen. All diese Dinge und einiges mehr sind natürlich auch in der zweiten Preview enthalten.

Android Wear

Platform API 24
Um mit der Hauptversion von Android Schritt zu halten, wurde die API-Version des Betriebssystems auf 24 erhöht. Das hat für den Nutzer keinen großen Einfluss, ist aber für Entwickler wichtig, die nun auf die neue Version wechseln sollten.

Wearable Drawer-Verbesserungen
„In Preview 2, we have added additional support for wearable drawer peeking, to make it easier for users to access these drawers as they scroll. Other UI improvements include automatic peek view and navigation drawer closure and showing the first action in WearableActionDrawer’s peek view. For developers that want to make custom wearable drawers, we’ve added peek_view and drawer_content attributes to WearableDrawerView.“

Gestensteuerung
Seit dem vergangenen Jahr hat das Android Wear-Team mit der Möglichkeit gespielt, das Betriebssystem per Gesten zu steuern und hat es ermöglicht, durch die Benachrichtigungen per Handbewegung zu scrollen. Jetzt eröffnet man diese Möglichkeit auch allen anderen App-Entwicklern, so dass diese mit der neuen Version ebenfalls eine solche Steuerung anbieten können.



Die zweite Developer Preview enthält aber nicht nur Verbesserungen, sondern auch eine ganze Reihe von Bugs, die bis zum endgültigen Release natürlich noch gestopft werden.

  • The „Ok Google“ detection and voice transcription may not work reliably. Additionally, Search does not retrieve results.
  • Turning screen lock to off (Enable and disable) functionality is not reliable.
  • Dismissing multiple notifications can cause app to forcibly close.
  • Double pressing the power hardware button while on the launcher causes the watch screen to turn black
  • Unable to turn off the Wi-Fi on a wearable
  • This preview release does not include support for notification groups.

Wer das kommende Betriebssystem dennoch ausprobieren möchte, kann es sich direkt Hier herunterladen und auf die eigene Smartwatch flashen. Derzeit kann die Preview aber nur auf der LG Watch Urbane oder der Huawei Watch installiert werden.

Android Wear 2.0 dürfte gleichzeitig mit Android 7.0 Nougat im Herbst erscheinen und erstmals auf den beiden geplanten Google-Smartwatches zur Verfügung stehen. Obwohl beide Systeme nun voneinander unabhängiger werden, wird darüber spekuliert dass die Smartwatches im Bundle mit den beiden neuen Nexus-Smartphones verkauft werden. Dem rückläufigen Smartwatch-Markt kann das natürlich nur gut tun.

» Android Wear 2.0 Developer Preview 2

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.