Animometer-Test: Chrome 53 wird die Performance um bis zu 47% im Vergleich zur Vorversion steigern

chrome 

Schon zum Start von Google Chrome ist der Browser nicht nur mit einigen neuen Konzepten sondern auch mit einem enormen Vorsprung an Geschwindigkeit und Speicherverbrauch angetreten. Grundsätzlich gilt diese Mission noch immer, doch in den vergangenen 8 Jahren wurde der Browser immer aufgeblähter und teilweise auch träger. Doch mit dem Chrome 53 soll sich das schon bald ändern: Dieser soll bis zu 47% schneller sein als die Vorgänger-Versionen.


Der Funktionsumfang des Chrome-Browsers ist immer weiter gestiegen, so dass auch der Speicherverbrauch und die Geschwindigkeit darunter gelitten hat. Immer wieder haben Googles Entwickler dann eine Speed-Rakete gezündet und einige Dinge durch grundlegende Neuentwicklung optimiert. Auch mit der bald kommenden Version des Browsers scheint man wieder viel Potenzial gefunden zu haben.

chrome mac

In einem umfangreichen Test wurde der aktuelle Chrome 51 mit der Canary-Version des Chrome 53 verglichen, und der Performance-Unterschied ist enorm: Auf einem MacBook kommt die neue Version auf ganze 47% mehr Performance. Je nach getestetem Bereich konnte man sogar einen Gewinn von 151% (SVG) oder sogar 161% (HTML) messen. Bei 3D-Grafiken konnte eine Steigerung von 94% verzeichnet werden. Ob diese Zahlen auch auf anderen Desktop-Plattformen so krass ausfallen, lässt sich zur Zeit nicht sagen.

chrome android

Verglichen wurden auch die mobilen Versionen von Chrome, auf denen der Gewinn noch sehr sehr viel deutlicher zu sehen ist. In der Gesamtbewertung kommt die 53er Version auf 210% Performance-Gewinn. In einzelnen Bereichen wie HTML konnte die Geschwindigkeit sogar verfünffacht bis fast versechsfacht werden. Den kompletten Turbo hat man bei SVG gezündet, das einen Gewinn von über 1000% verzeichnen kann. Lediglich bei Canvas musste man einen kleinen Einbruch hinnehmen, aber die 6% dürften kaum ausfallen.



Getestet wurde das ganze von Motion Mark, das die Analysen in einem Google Document veröffentlicht hat. Dort gibt es noch sehr viele weitere Tests und man geht stärker ins Detail, in welchen Punkten sich der Browser genau verbessert hat. Außerdem stellt man auch das Tool zur Verfügung, mit dem jeder Nutzer die Werte nachvollziehen und auch den eigenen Browser testen kann. Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen und auch das System belasten, aber die Zahlen sind natürlich sehr interessant – auch für andere Browser.

Die 53er Version steht derzeit als Canary zur Verfügung, und sollte in wenigen Tagen im Dev-Channel zur Verfügung stehen. Die stabile Version wird erst für September erwartet, wir müssen also noch über den Sommer gedulden, bis wir den neuen Speed-Browser verwenden können. Ob diese Werte dann auch in der endgültigen Version erreicht werden können, bleibt natürlich abzuwarten.

» Der komplette Testbericht

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.