Allo & Duo: Google stellt gleich zwei neue Messenger für Android & iOS vor

allo 

In den vergangenen Monaten wurde viel über einen neuen Messenger von Google spekuliert, der vor allem durch die Integration von ChatBots und anderen modernen Features punkten und gegenüber der Konkurrenz aufholen soll. Auf der Keynote der Google I/O wurden nun gleich zwei neue Messenger vorgestellt, die aber jeweils ein völlig anderes Einsatzgebiet haben: Allo als Messenger und Duo als Video-Messenger.


allo duo

Allo

Bei Allo handelt es sich grundsätzlich erst einmal um einen gewöhnlichen Messenger, in dem man mit seinen Kontakten oder einer ganzen Gruppe chatten kann. Einloggen tut man sich allerdings nicht wie üblich über den Google-Account, sondern über die eigene Telefonnummer. Erst anschließend kann man Allo mit einem Google-Account verbinden, allerdings ist es keine Voraussetzung mehr. Man setzt also auf das WhatsApp-Geheimnis zur starken Verbreitung. Könnte funktionieren.

allo2

Interessant wird es dann bei den weiteren Features: Einer Nachricht kann nun nicht mehr nur mit Emoticons Ausdruck verliehen werden, sondern auch durch die Größe der Antwort: Über einen Slider im Senden-Button kann die Antwort größer (Mit Nachdruck) oder kleiner (Als Flüstern) dargestellt werden. Nettes Feature. Werden Bilder oder Videos in einen Chat eingefügt, werden diese in voller Größe dargestellt und können direkt in der App dargestellt werden.

Als nächstes hat sich das Allo-Team eine Funktion von Inbox abgeschaut: Die Smart Replys. Auch in einem Chat werden dem Nutzer nun automatische Antworten vorgeschlagen, die insbesondere unterwegs sehr hilfreich sein können. Anhand einer Frage werden einige passende Antworten angeboten und können mit einem Touch an den Kontakt gesendet werden. Das ganze soll intelligent funktionieren und im Laufe der Zeit immer besser werden. Selbst auf Bilder kann so reagiert werden, da diese automatisch erkannt werden. Hat man etwa ein Foto von einem Hund bekommen, wird „so ein süßer Hund“ (oder ähnlich) vorgeschlagen.



Das große Highlight aber sind die ChatBots, dies seit einigen Monaten ein sehr großes Thema sind. Die Google-Suche inklusive aller smarten Funktionen ist direkt in den Messenger integriert. Durch die Nachricht „@google“ gefolgt von einer Anfrage kann eine Websuche gestartet und auch eine Frage an Google gestellt werden. Die Antwort wird dann direkt in den Chat eingefügt und kann von allen Nutzern gesehen werden. Auch das Bestellen von Blumen oder das Reservieren von Restaurant-Tischen soll so möglich sein. Weitere Details dazu später.

Duo

duo
Während Allo sich auf sein Einsatzgebiet als Messenger mit smarten Funktionen kontrolliert, ist Duo eine neue App zum einfachen Starten von Videochats. Mit einem einfachen Klick kann ein Kontakt angerufen und eine Videokonversation gestartet werden. Schon während des „klingelns“ kann der angerufene das Bild vom Anrufer live sehen – und sich so eventuell schon auf das Gespräch einstellen bzw. es schneller oder langsamer annehmen. Hat man das Gespräch angenommen, sehen sich beide Teilnehmer im Vollbild und können sich wie gewohnt unterhalten.

Duo passt sich der Qualität der mobilen Verbindung an und testet die Geschwindigkeit mehrmals pro Sekunde vollautomatisch. Auch ein schneller Wechsel von WLAN auf das mobile Netzwerk ist ein Feature.




Beide Apps werden erst im Laufe des Sommers für Android und iOS auf den Markt kommen. Leider haben es die Googler wohl nicht rechtzeitig geschafft die Messenger fertig zu bekommen. Wirklich schade. Mit beiden Apps könnte Google aber einen großen Erfolg landen.



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *