SCHAFT: Bisher unbekanntes Alphabet-Unternehmen zeigt laufenden Roboter

alphabet 

Gerade im vergangenen Jahr hat die Entwicklung von Alphabets Robotik-Tochter Boston Dynamic einen großen Sprung nach vorne gemacht und hatte erst vor wenigen Wochen den beeindruckenden Atlas 2.0 Roboter gezeigt, der dem Menschen sehr ähnlich geworden ist. Doch was kaum jemand weiß: Alphabet besitzt noch eine Reihe weiterer Tochterunternehmen im Bereich der Robotik, die bisher aber im stillen Kämmerlein gearbeitet haben. In Japan hat eines der Unternehmen nun ebenfalls einen laufenden Roboter präsentiert.


Nur wenige Tage nach der Vorstellung des Atlas 2.0, dessen Fähigkeiten wirklich extrem zu beeindrucken wissen, schockte Alphabet mit einer sehr überraschenden Nachricht: Boston Dynamics soll verkauft werden und nicht mehr länger im Portfolio von Alphabet verbleiben. Der Grund ist aber nicht etwa der langsame Fortschritt, sondern eher die düsteren finanziellen Zukunftsaussichten. Doch vielleicht steckt auch noch der Grund dahinter, dass es noch andere Unternehmen gibt, die die gleichen Ziele verfolgen.

SCHAFT

Auf einer Produktmesse in Tokyo hat das Unternehmen SCHAFT, eine 100%ige Tochter von Alphabet, ebenfalls einen laufenden Roboter vorgestellt. Dieser ist relativ kompakt und verfügt lediglich über zwei Beine zur Fortbewegung. Der Roboter kann dabei sowohl gerade als auch geneigte Strecken zurück legen und hat auch mit dem Treppen steigen zumindest im Video kein Problem. Eine weitere Herausforderung in dem Video ist eine Eisenstange zwischen seinen Beinen, die ihn zum taumeln bringen soll – doch auch das meistert der Roboter.

Der Roboter kann eine Last von bis zu 60 Kilo tragen, was für seine Größe eigentlich gar nicht schlecht ist. Die Besonderheit dabei ist, dass er seine Transportgut immer gerade hält und ausbalanciert, selbst wenn es auf unwegsames Gelände oder Hindernisse stößt. Zum Kellner eignet sich der Roboter also schon einmal und in Zukunft dürfte es für ihn sicherlich noch viele weitere Einsatzgebiete geben.

Folgendes Video zeigt den SCHAFT-Roboter im Einsatz:



Trotz seiner Fähigkeiten kann der SCHAFT-Roboter längst nicht so begeistern wie das Boston Dynamics-Produkt. Das dürfte zum einen an der Optik liegen, denn der letzte BD-Roboter sah einem Menschen doch schon sehr ähnlich, und zum anderen auch am reinen Körperaufbau. Während der Atlas 2.0 zusätzlich auch über Kniegelenke und Arme verfügte, läuft der SCHAFT-Roboter lediglich auf zwei Stelzen mit ausbalancierenden Füßen an der Unterseite.

Alphabet hat sich nach der Präsentation beeilt, mitzuteilen dass es sich dabei um kein fertiges Produkt sondern lediglich um eine Technik-Demo handelt. Die mag zwar beeindrucken, aber es ist schon merkwürdig dass zwischen den diversen Robotik-Unternehmen keine Synergien gefunden worden sind und diese zusammenarbeiten. Alphabet scheint aber immer noch ein Interesse am Thema Robotik zu haben, denn über einen Verkauf der weiteren Unternehmen – die damals im Zuge von Massen-Übernahmen zu Google kamen – ist nichts bekannt.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: