Mittendrin statt nur Dabei: YouTube kündigt 360 Grad-Livestreams und Raumklang-Unterstützung an

youtube 

Im vergangenen Jahr hat YouTube eine Reihe von neuen Technologien für die eigene Plattform eingeführt, die die Videos interessanter gestalten sollen: Dazu gehören die für alle Nutzer zur Verfügung stehenden Livestreams oder auch die interaktiven 360 Grad-Videos. Jetzt werden beide Technologien erstmals zusammengeführt und auch das Livestreaming von 360 Grad-Videos ermöglicht. Außerdem unterstütz die Videos mit Rundum-Sicht jetzt auch Raumklang-Sound.


Obwohl YouTube alle modernen Technologien auf der eigenen Plattform versammelt hat, tut man sich derzeit sehr schwer damit diese auch zu promoten und für die Nutzer und Creator attraktiv zu machen. Vor einigen Wochen kamen deswegen Gerüchte auf, dass YouTube eine neue Livestream-Plattform in Planung hat, mit der man diese vom riesigen Video-Archiv entkoppeln und auf die Bedürfnisse der Livestreamer optimieren möchte. Auch die jetzt angekündigte Funktion könnte dort ihren Platz finden.

YouTube

Anlässlich des derzeit in den USA stattfindenden Coachella-Festivals hat YouTube nun angekündigt, dass Festival in diesem Jahr erstmals auch in 360 Grad Live zu übertragen. Schon seit vielen Jahren ist man dabei und lässt die Menschen am Bildschirm teilhaben, aber in einer frei beweglichen 360 Grad-Ansicht gab es dies bisher noch nicht. Erste Gerüchte darüber gab es schon vor einigen Monaten, und diese haben sich nun sehr schnell offiziell bestätigt. Auch ausgewählte Partner sollen nun die Möglichkeit bekommen, Videos in diesem Format Live auf die Plattform zu übertragen.

Da bei einem solchen Livestream ungeheure Datenmengen anfallen, die allesamt Live verarbeitet werden müssen, könnte es gerade am Anfang sicherlich noch einige Probleme geben – aber offenbar ist man bereit dass ganze gleich mit einem großen Event zu testen. Das Zusammensetzen der einzelnen Videos zu einem Rundum-Blick muss ebenfalls in Echtzeit geschehen und darf keine großen Verzögerungen haben. Die ersten Streams dieser Art sollen am Wochenende übertragen werden, einen Link zu dem Kanal hat man aber noch nicht veröffentlicht.



Außerdem hat YouTube nun angekündigt, dass ab sofort auch „Spatial Audio“ für alle 360 Grad-Videos unterstützt wird. Dabei handelt es sich praktisch um eine Raumklang-Funktion, die eine genaue Positionierung der Geräusche und Soundquellen erlaubt. Dadurch verändert sich der Ton je nachdem wie der Nutzer seine Sicht gerade dreht – und hat dadurch noch einmal mehr das Gefühl, mittendrin statt nur dabei zu sein.

Diese Raumklang-Funktion wurde Anfang des Jahres schon für das Cardboard eingeführt und ist ein wichtiger Schritt zur realistischeren Umsetzung von Virtual Reality. Um diese Funktion zu testen, hat YouTube eine Playliste zusammengestellt, die man am besten auf dem Smartphone mit Kopfhörer und am allerbesten mit einer VR-Brille ansehen sollte.

» Ankündigung im YouTube-Blog



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *