Großes Update für die Google Inbox: Calendar-Events, gruppierte Newsletter und Links im Posteingang

inbox 

Mit Google Inbox bietet Google seit einiger Zeit einen alternativen Posteingang an, der zwar auf die gleichen Mails wie GMail zugreift, diese aber in einer völlig anderen Form aufbereitet und für den Nutzer sortiert. Jetzt hat man gleich drei neue Features angekündigt, mit denen die Inbox noch smarter und informativer für den Nutzer werden soll: Die Anzeige von Calendar-Events, gruppierte Newsletter und gespeichert Links.


Für viele Nutzer dürfte das Mail-Postfach eine der ersten Webseiten oder Apps sein, die sie nach dem Aufstehen öffnen und auch im Tagesverlauf immer wieder checken. Wer in der Mail-Flut noch den Überblick behalten will, braucht entweder gute Filter oder kann auf Inbox setzen, das die Sortierung für den Nutzer übernimmt und damit zu einer kleinen Anlaufstelle für viele Informationen wird.

Termine aus dem Google Calendar

inbox calendar
Gerade erst hat es das erste mal seit einer gefühlten Ewigkeit ein Update für den Google Calendar gegeben, und in Verbindung mit Inbox kommt nun schon das nächste: Inbox zeigt dem Nutzer nun auch bevorstehende Termine in einer kleinen Übersicht an, die in der gleichen Auflistung wie die E-Mails dargestellt werden. Mit einem Klick öffnet sich diese Übersicht und zeigt das gesamte Event mit allen dazugehörigen Informationen an, so wie man es aus dem Calendar kennt.

Zusätzlich schafft Inbox noch eine Verbindung zu den E-Mails, die anlässlich dieses Termins versendet worden sind. Diese werden, sofern diese denn automatisiert und korrekt erkannt worden sind, unter der Detailansicht angezeigt und können ebenfalls direkt von dort gelesen werden. So schließt sich der Kreis wieder und kann alle Informationen rund um einen geplanten Termin zusammenfassen.

Gruppierte Newsletter

inbox newsletter
Wer viele Newsletter abonniert hat, wird in den meisten Fällen irgendwann damit aufhören diese tatsächlich zu lesen und nur noch sporadisch reinschauen. Auch für dieses Problem hat Inbox nun eine Lösung und gruppiert alle Newsletter eines bestimmten Absenders nun zusammen. In der Auflistung wird stets nur der letzte Newsletter angezeigt und kann von dort aufgerufen werden. Direkt in der Auflistung gibt es auch eine kleine automatisch erstellte Inhaltsangabe über den Newsletter.

Darunter gibt es wieder eine Auflistung mit dazugehörigen Mails, wobei es sich in diesem Fall natürlich um die ganzen älteren Ausgaben eines Newsletters handelt, die von dort aus ebenfalls mit einem Klick aufgerufen werden können.



Gespeicherte Links

inbox save
Das letzte Update richtet sich an ein Alltags-Problem, für das wohl viele Nutzer die gleiche Lösung gefunden haben: Hat man auf dem Smartphone eine interessante Webseite oder einen interessanten Artikel gefunden, möchte diesen aber erst später lesen, schickt man eine Mail mit dem dazugehörigen Link an sich selbst. Ich selbst habe so täglich sicher 3-4 Mails in meinem Posteingang, die allesamt von mir selbst stammen und nur einen Link enthalten.

Inbox hat dafür nun eine „Save to Inbox“-Funktion und kann diese Links ebenfalls speichern. Diese werden dann beim nächsten Aufruf des Posteingangs wieder angeboten und übersichtlich aufgelistet – was die Verwaltung deutlich erleichtert. Wer diese Funktion auch auf dem Desktop nutzen will, kann sich die neue Chrome-Extension herunterladen, die genau den gleichen Zweck erfüllt.

Die drei Updates werden seit wenigen Stunden ausgerollt und sollten schon bald für alle Nutzer auf dem Desktop und auch auf dem Smartphone zur Verfügung stehen.

» Ankündigung im Inbox-Blog



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Großes Update für die Google Inbox: Calendar-Events, gruppierte Newsletter und Links im Posteingang

  • Ich weiss nicht, aber so interessant Inbox auch sein mag auf den ersten Blick. So nichtssagend ist es für mich persönlich. Ich hab dem Dienst schon mehrfach eine Chance gegeben, aber ich bin immer wieder zu GMail zurück. Fragt mich nicht wieso. keine Ahnung. Inbox scheint nicht schlecht zu sein. Aber ich werde damit einfach nicht warm..Hoffentlich behalten die GMail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *