Bumper Ads: YouTube zeigt ab nächster Woche 6-sekündige Werbespots vor monetarisierten Videos

youtube 

Es gibt auf YouTube eine Reihe von Werbeformaten die für den Desktop und auch für mobile Geräte konzipiert sind. Die bekanntesten dürften wohl die Werbespots vor den Videos sein, die nach einigen Sekunden übersprungen werden können. Heute hat YouTube eine neue Werbeform vorgestellt, die auf dem gleichen Prinzip basiert und kurze Werbespots direkt vor dem Video anzeigt. Allerdings können diese nicht mehr übersprungen werden.


Während YouTube auf dem Desktop unter anderem auch auf Bannerwerbung neben dem Video setzt, kommen auf mobilen Geräten vor allem die kurzen Werbespots vor dem Video zum Einsatz. Diese sind in der Regel 20-30 Sekunden lang und können in den meisten Fällen nach fünf Sekunden übersprungen werden. Nur in wenigen Ausnahmefällen muss man sich einen Spot wirklich bis zum Ende ansehen. Jetzt hat YouTube eine Zwischenlösung gefunden und eine neue Werbeform vorgestellt.

YouTube

Die neue Werbeform nennt sich Bumper Ads und funktioniert sehr ähnlich wie die bereits bekannten Spots: Die Bumper Ads haben eine Länge von genau 6 Sekunden und werden vor einem Video angezeigt. Durch die kurze Länge ergibt sich natürlich eine Herausforderung für die Werbetreibenden und Werbeagenturen, aber laut Google/YouTube lassen sich auch in diesen kurzen Spots die grundlegenden Botschaften und Vorteile eines Produktes oder Angebots vermitteln.

Die Bumper Ads können nicht mehr übersprungen werden und müssen so vom Nutzer bis zum Ende angesehen werden – was bei 6 Sekunden aber kein großes Problem sein sollte. Da auch die bisherigen Anzeigen erst nach 5 Sekunden übersprungen werden konnten, wird die 1 Sekunde mehr oder weniger dem Nutzer kaum auffallen. Als ersten deutschen Partner konnte YouTube unter anderem Audi gewinnen: Der Autobauer wird ab Mai mit folgendem Spot vertreten sein:



Von den neuen Bumper Ads dürfte sich YouTube vor allem mehr Umsatz versprechen. Da die meisten Nutzer bei den langen Spots wohl ihrem Daumen schon über dem Countdown-Button halten und nur auf das Überspringen warten, wird mit diesen Spots nur vergleichsweise wenig Geld verdient. Durch die eine Sekunde mehr hingegen ist nun der gesamte Spot zu sehen und YouTube – und auch der Videopartner – verdient dadurch natürlich mehr als bisher.

Die neuen Bumper Ads sind vor allem für Smartphone und Tablet konzipiert und werden zu großen Teilen auch nur auf diesen Plattformen angezeigt – aber natürlich kann ein solcher Spot auch einmal auf dem Desktop zu sehen sein. Die Anzeigen sollen ab Mai, also ab kommender Woche, zu sehen sein. Diese werden die langen Spots aber nicht ersetzen, sondern lediglich als weitere Werbeform ergänzen. Inserenten können diese Werbespots ab sofort über AdWords buchen.

» Ankündigung im AdWords-Blog



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Bumper Ads: YouTube zeigt ab nächster Woche 6-sekündige Werbespots vor monetarisierten Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *