Apple-Entwicklung für Android: Google erwägt Verwendung von Swift als Programmiersprache für Android

android 

Googles mobiles Betriebssystem ist zu großen Teilen in Java geschrieben und setzt auch bei der App-Entwicklung sehr stark auf diese Sprache. Würde man die Entwicklung heute noch einmal von vorne beginnen, würde man aber vielleicht auch eine andere Programmiersprache setzen – und diese könnte dann ausgerechnet aus dem Hause Apple stammen. Laut einem Bericht prüft Google derzeit, ob man langfristig auf die von Apple entwickelte Sprache Swift umsteigen könnte.


Seit der ersten Version setzt Android auf die Programmiersprache Java und daran hat sich bis heute nichts geändert – doch mittlerweile ist man damit bekanntlich gar nicht mehr so glücklich. Ein Grund dürfte der seit Jahren brodelnde Rechtsstreit mit Oracle sein, ein anderer aber natürlich auch dass es mittlerweile modernere Sprachen gibt. Und dabei sind gleich zwei Sprachen in den Fokus gerückt: Einmal Apples Swift und zum Zweiten auch Kotlin.

swift

Mit der kommenden Android-Version steigt Google zumindest vom Java SDK auf das Open JDK um und befreit sich so von der Gefahr namens Oracle, die dem Unternehmen im Nacken sitzt. Doch offenbar plant man auf lange Sicht einen kompletten Wechsel, zumindest wird dies laut einem Bericht aktuell erwogen. Und dabei soll neben der nicht ganz so bekannten Sprache Kotlin auch Apples Swift ganz oben auf der Wunschliste stehen.

Die Entwickler sollen die Sprache angeblich „zur ersten Wahl“ für die Android-Entwicklung machen und man sieht „viele Vorteile gegenüber Java“. Apple hatte die Programmiersprache erst vor zwei Jahren als Alternative zu Objective C vorgestellt und dann zur freien Verwendung freigegeben. Neben Google sollen auch weitere Unternehmen wie Facebook oder Uber sich die Sprache genau ansehen und deren Verwendung prüfen.



Ob Google tatsächlich vor hat umzusteigen, oder einfach nur Oracle unter Druck setzen möchte, lässt sich von Außen natürlich sehr schwer sagen. Da sich Oracle gerne damit brüstet, auf wie vielen Milliarden Geräten die eigene Programmiersprache Verwendung findet, wäre ein zukünftiger Verlust von Android natürlich ein sehr schwerer Schlag. Aber genau wie der Bericht selbst, ist das natürlich nur eine Spekulation.

Sollte man aber tatsächlich irgendwann einen Wechsel anstreben, steht einiges an Entwicklungsarbeit für die Android-Programmierer bevor.

[heise]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Apple-Entwicklung für Android: Google erwägt Verwendung von Swift als Programmiersprache für Android

  • mmmkay….
    Also zusammengefasst: Google wechselt auf OpenJDK (was ich sehr gut finde) um Monster wie Oracle loszuwerden und die damit verbundenen Streitigkeiten und erwägt dann den Einsatz einer Sprache die von keinem geringeren als APPLE entwickelt wurde?? Ja klar, Apple hat viel von seiner Größe eingebüßt und in der weltweiten Verteilung (wenn man euren eigenen Statistiken auf dieser Seite glauben darf) sind die iPhones heute nur noch ein schwach schimmerndes Nordlicht am Nachthimmel verglichen mit dem Marktanteil von Android, aber… Apple? Echt jetzt? Gehts noch?
    Ich halte das für sehr wahrscheinlich, dass es sich hier um eine Publicity-Schlägerei handelt. Damit würden sie nicht nur Not gegen Elend tauschen. Kann mir schwer vorstellen, dass dies ernsthafte Hintergründe hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *