YouTube: Google zeigt frei bewegliches 360 Grad-Video vom Rechenzentrum Dalles, Oregon

google 

Auch wenn Googles weltweite Rechenzentren Hochsicherheitszonen sind, haben uns die Ingenieure schon sehr oft Einblicke in die Arbeitsweise gegeben und viele Fotos veröffentlicht. Videos aus den Rechenzentren sind schon deutlich seltener, aber jetzt gibt es mal wieder ein Novum: Auf YouTube hat Google nun ein 360 Grad-Video hochgeladen, bei dem man sich während der Tour durch das Zentrum frei umsehen kann.


Auf der Google Data Centers-Seite wird sehr transparent dargestellt, wo sich die Rechenzentren von Google befinden und wie es in ihnen aussieht. Auch viel Bildmaterial steht zur Verfügung, dass den Aufbau der Server, der überdimensionalen Kühlungen und auch den Außenansichten zeigt. Und jetzt gibt es erstmals auch ein 360 Grad-Video.

Das 8-minütige Video beginnt vor dem Rechenzentrum und nimmt uns mit durch die Sicherheitskontrolle und zeigt anschließend sowohl den Serverraum als auch die riesigen Wasserkühlungen. Währenddessen gibt es mehrere Interviews mit den verantwortlichen Bereichsleitern, in denen sie über ihre Arbeit und ihre aktuellen Projekte sprechen. Während dieser Gespräche kann man sich dann umsehen und kann das Gefühl bekommen, selbst in einem solchen Rechenzentrum zu stehen.

Google empfiehlt zum ansehen des Videos die Verwendung des Cardboard, mit dem sich das räumliche Gefühl noch sehr viel schneller einstellt als am Laptop. Um richtig in Stimmung zu kommen, steht auch stets ein Wachmann hinter uns, der die Sicherheit symbolisieren soll. Wirklich neues lernen wir bei der Tour nicht, aber durch die neue Ansicht kann man sich einen völlig neuen Eindruck verschaffen. Wirklich sehr interessant 🙂

[AndroidPolice]



comment Ein Kommentar zu “YouTube: Google zeigt frei bewegliches 360 Grad-Video vom Rechenzentrum Dalles, Oregon

  • *LOL* Der Wachmann 🙂 Aber sonst, schon beeindruckend, wenn man bedenkt dass dies ja nicht das einzige solcher Serverfarmen ist! Die Lautstärke ist auch so nicht unbedingt in diesem Ausmass erwartet aber ist ja eigentlich klar, nur ist man sich das nicht so bewusst „vorher“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *