Google Websuche: Knowledge Graph-Infos können jetzt auf Facebook & Co. geteilt werden

google 

Im Laufe der Zeit hat Google den Knowledge Graph immer weiter ausgebaut und mit Informationen aus so vielen Gebieten versehen, dass dieser mittlerweile bei gefühlt jeder zweiten Websuche angezeigt wird. Meist handelt es sich dabei nur um aufbereitete Informationen und Fakten aus Quellen wie der Wikipedia, dennoch ist der schnelle Überblick sehr praktisch und kann wertvolle Zeit sparen. Seit kurzem verfügt der Knowledge Graph nun auch über eine Funktion, mit der diese Informationen geteilt werden können.


Der Knowledge Graph wird mittlerweile so häufig angezeigt, dass selbst die Werbeanzeigen weichen mussten, da diese ohnehin kaum mehr Platz gehabt hätten. Zwar ist das Aufrufen dieser Informationen ein Kinderspiel und nur eine Websuche entfernt, aber dennoch können diese nun auf sozialen Netzwerken oder per E-Mail geteilt werden.

knowledge graph share

Direkt im Knowledge Graph taucht nun neben der Überschrift der Informationen ein fast schon überdimensionales Share-Symbol auf, das Google auch an vielen anderen Stellen verwendet. Mit einem Klick öffnet sich dann ein Popup, mit dem der Inhalt direkt zu Facebook, Twitter oder Google+ verfrachtet oder per E-Mail versendet werden kann. Alternativ wird auch noch der Link direkt angezeigt, so dass er auch auf anderen Plattformen geteilt werden kann.

Allerdings verbirgt sich hinter diesem Link nicht etwa der Knowledge Graph selbst, sondern die gesamte Ergebnisseite. Es wird also eigentlich nur der Link zur Websuche angezeigt und nicht die eigentliche Information im Knowledge Graph aufbereitet. Warum das Symbol dann aber im Infokasten selbst und nicht etwa in der Navigation der Websuche angezeigt wird, bleibt wohl das Geheimnis von Googles Designern.



Der Share-Button scheint derzeit nur sehr langsam ausgerollt zu werden. Bei einigen Suchanfragen konnte ich ihn bereits sehen und verwenden, bei einigen anderen hingegen nicht – es scheint dafür aber kein bestimmtes Muster zu geben. Auch in der deutschen Oberfläche der Websuche war der Button kurzzeitig zu sehen, ist aber zumindest bei mir derzeit wieder verschwunden. Möglicherweise handelt es sich aber auch nur um eine Testphase, zumindest gibt es keine offizielle Ankündigung dazu.

Da wohl so gut wie niemand bewusst Links zu einer Suchergebnisseite in sozialen Netzwerken postet oder per E-Mail verschickt – von einigen Besserwissen mit LMGTFY & Co. mal abgesehen – ist eine solche Verlinkung schon sehr merkwürdig, vor allem wenn sie offiziell von Google kommt. Sinnvoller wäre es vielleicht gewesen, auch die in Textform vorliegenden Informationen selbst zu teilen und gleich mit in den Beitrag aufzunehmen.

[Google OS]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *