Update für die Google+ App bringt Precaching von externen Links & Moderationstools für Communitys

+ 

Die Google+ App für Android hat mal wieder ein kleines Update spendiert bekommen, das gleich an mehreren Stellen ansetzt und einige Dinger erleichtert bzw. jetzt überhaupt erst mit der App ermöglicht. Das Highlight dürfte aber das Vorladen von externen Links sein, womit sich spürbar Zeit einsparen lässt und sich Webseiten fast sofort Öffnen lassen. Außerdem haben es Moderatoren von Communitys nun leichter, auch von unterwegs ihrer Aufgabe nachzugehen.


Das Update besteht aus fünf größere Punkten und aus insgesamt 10 weiteren Bugfixes, wobei diese nicht näher beschrieben werden und wohl nur wenigen Nutzern im Alltag tatsächlich aufgefallen sein dürften. Außerdem wurden vier Punkte verbessert, die die barrierefreie Nutzung der App erleichtern soll – aber auch an dieser Stelle wird leider nicht erwähnt, welche Verbesserungen es gegeben hat.

Screen Shot 2016-02-24 at 12.48.38 PM

An den Benachrichtigungen haben Googles Entwickler und Designer in den letzten Monaten immer wieder geschraubt, und auch bei diesem Update macht man keine Ausnahme: Die Liste der Benachrichtigungen lässt sich nun filtern, so dass nur noch ungelesene, andere oder alle angezeigt werden können. Wer auf Google+ stark aktiv ist, wird diese Funktion sicherlich zu schätzen wissen. Im Activity Log, in dem ein Großteil der Aktionen protokolliert wird, lassen sich durch Markierungen nun auch mehrere Einträge gleichzeitig löschen.

Da die Navigation der neuen App anfangs sehr viel Platz weggenommen hat, waren viele Nutzer froh darüber, dass diese seit einiger Zeit beim Scrolling wieder ausgeblendet wird – und jetzt ziehen auch die Communitys und Collections mit diesem Feature nach. Die Übergeordnete Navigation wird dort nun ebenfalls entfernt und gibt wertvollen Platz auf dem Display frei. Als letzte Veränderung an der Oberfläche ermöglicht man es den Community-Moderatoren nun auch, Beiträge auch aus der App heraus einfacher zu moderieren und auch Nutzer aus der Gemeinschaft zu verbannen.



Obiges Video zeigt das Highlight dieses Updates, nämlich das Vorladen von externen Links. Sobald ein Beitrag im Stream erscheint, und dieser einen Beitrag verlinkt, wird im Hintergrund automatisch damit begonnen die Webseite herunterzuladen und diese im Cache zu halten. So lässt sich diese nach einem Klick praktisch sofort anzeigen, ohne die lästige Ladezeit in Kauf nehmen zu müssen. In dem Video wird der Unterschied mehr als deutlich.

Aber natürlich muss man keine Angst vor einem zu hohen Datenverbrauch haben, denn dieser schnelle Cache ist nur dann aktiv, wenn sich der Nutzer in einem WLAN befindet. Im normalen Mobilfunknetz muss man auch weiterhin die Ladezeiten in Kauf nehmen. Eine Option zur Aktivierung bei dieser Verbindung gibt es derzeit nicht, da die meisten ohnehin keinen wirklich unlimitierten Tarif haben dürften. Das Update wird seit Mittwoch ausgerollt und sollte in den nächsten Tagen bei allen Nutzer angekommen sein.
» Ankündigung bei Google+



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *