Partnerschaft beendet: LG will in Zukunft keine Nexus-Smartphones mehr produzieren

nexus 

In den letzten Jahren hatte sich LG als beliebter Partner bei Google herausgestellt, wenn es um die Produktion der Nexus-Smartphones ging. Das Unternehmen hat die erfolgreichsten Nexus-Smartphones gebaut und ist auch mit dem Nexus 5X aktueller Partner für die beliebte Smartphone-Reihe. Doch damit könnte laut den Aussagen eines LG-Sprechers nun schluss sein, denn das Unternehmen möchte in nächster Zeit keine Nexus-Smartphones mehr produzieren.


Wenn es um die Produktion von Nexus-Smartphones geht, setzt Google gerne auf wechselnde Partner und hat mittlerweile schon fünf verschiedene Produzenten für die eigene Smartphone-Reihe ausgewählt. Neben LG waren schon Samsung, HTC, Motorola und auch Huawei mit im Boot – rechnet man die Tablets mit, gab es mit Asus bereits einen sechsten Partner. Doch in Zukunft soll die Nexus-Linie auf den Kopf gestellt werden, womit LG wohl nicht so ganz einverstanden sein dürfte.

Logo LG Google

Derzeit sind LG und Google noch gute Partner bei der Produktion des LG Nexus 5X, doch mit dem Auslaufen des aktuellen Flaggschiffs dürfte auch die langjährige Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen vorerst ein Ende finden. Ein Sprecher des Unternehmens hat am Rande des Mobile World Congress mitgeteilt, dass sich LG in Zukunft nicht mehr um die Produktion der Nexus-Smartphones bemühen wird. Als Grund nannte er, dass diese Projekte zu viele Ressourcen benötigen, die man lieber in die Produktion der eigenen Smartphones stecken würde.

Zwischen den Zeilen kann man aber natürlich auch herauslesen, dass beide Unternehmen einfach eine andere Vorstellung haben. Erst vor wenigen Wochen gab es Berichte darüber, dass Google mehr Kontrolle über die Nexus-Smartphones haben möchte. Das bedeutet, dass die Hersteller nicht ein Smartphone aus der Schublade holen und dieses nur für Google anpassen, sondern dass das Unternehmen von Anfang an die Spezifikationen festlegen und bei der Entwicklung dabei sein möchte. Genau das dürfte LG nicht passen, und dann auch tatsächlich viele Ressourcen benötigen.



Intern dürften die Verhandlungen schon seit längerem laufen, denn schon im Oktober des vergangenen Jahres hatte ein hochrangiger Google-Manager mitgeteilt, dass LG der beste Partner für die Smartphone-Entwicklung sei. Doch dieses Honig um den Mund schmieren dürfte wohl nicht gefruchtet haben, so dass man sich in Zukunft nach einem anderen Partner umsehen muss. Nach dem Erfolg des Nexus 4, Nexus 5 und Nexus 5X natürlich sehr schade.

Glaubt man der Gerüchteküche, hat Google mit HTC auch schon einen neuen Partner gefunden, der die diesjährigen Nexus-Smartphone produzieren soll. Das taiwanesische Unternehmen braucht dringend wieder einen Erfolg, und dürfte – wenn es denn eine Zusammenarbeit gibt – einiges an Mühe in die Entwicklung stecken. Da Google in diesem Fall am längeren Hebel sitzt, könnte man vielleicht tatsächlich eine sehr viel größere Kontrolle über den Entwicklungsprozess übernehmen als in der Vergangenheit.

[WinFuture]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Partnerschaft beendet: LG will in Zukunft keine Nexus-Smartphones mehr produzieren

  • Nachdem ich das Nexus 4 als das für mich beste Smartphone hatte (von LG produziert) und es wirklich top in Ordnung war und super flüssig lief, wechselte ich nach einer Beschädigung des Nexus4, direkt zu LG mit dem LG G3. Und ich bin sowas von UNzufrieden! Nur Ärger mit dem Gerät, nur schlecht programmiert, buggy, langsam, ständige Abstürze…
    Zum 2. Mal muss ich es jetzt einschicken. Erst war bei LG direkt und dann jetzt zu meinem Provider.
    Ich schiel auf das Nexus5X und hoffe das es nicht so ein LG Mist ist wie das G3.

Kommentare sind geschlossen.