Gmailify: Mehr Funktionen für E-Mail-Adressen von Drittanbietern in der GMail-App

mail 

Schon seit knapp einem Jahr kann die GMail-App für Android auch mit anderen Mail-Providern verwendet werden und ist nicht mehr nur exklusiv an gmail.com-Adressen gebunden. Doch bisher haben die externen Mail-Adressen nicht den vollen Funktionsumfang geboten und wurden mit GMail lediglich verwaltet. Jetzt zündet man die nächste Stufe, Gmailify, und bietet auch für diese Adressen einen größeren Funktionsumfang, so wie etwa die Sortierung von Mails und GMails starken Spamfilter.


Mit der Öffnung für andere Mail-Provider hat sich die GMail-App, die auch weiterhin am besten mit einer Google-eigenen Adresse funktioniert, als praktische Mail-Verwaltung etabliert. Dadurch wurde es unter anderem möglich, mehrere Adressen – von Google oder nicht von Google – mit einer App zu verwalten und auch weiterhin die starken Features der App beizubehalten. Jetzt sollen auch die Mails von Drittanbietern stärker in die App eingebunden werden und mehr Vielfalt bieten.

Um die Mails von Drittanbietern aufzurüsten, muss man lediglich einmalig in den Einstellungen der Mail-Adresse „Gmailify“ aktivieren und schon sind diese Mails tiefer in die App integriert als bisher. Dadurch kommen diese dann auch in den Genuss von GMails Spamfilter und werden auch noch einmal durch diesen gejagt. Natürlich werden die Mails aber auch weiterhin vom Server des Drittanbieters verarbeitet, bei dem möglicherweise ebenfalls schon Mail falsch herausgefischt werden – dagegen kommt auch diese neue Funktion natürlich nicht an.

Außerdem können auch die Mails von Drittanbietern nun automatisch in diverse Inboxen sortiert und abgelegt werden. Die Sortierung kann GMail, wenn die Funktion aktiviert wurde, übernehmen und kann so Mails von Newslettern, Foren oder Social Networks und einigem mehr schon automatisch herausfiltern und dort einsortieren. Auch die Suchfunktion indexiert nun den gesamten abgerufenen Index und soll nun noch stärker sein als bisher – und natürlich auch alle bekannten GMail-Suchfilter unterstützen.



Zu guter letzt kann Google Now nach der erfolgreichen Integration in die GMail-App nun auch die Informationen aus den Mails der Drittanbieter herausziehen. So werden Hotel-Reservierungen oder Flugbuchungen von einer anderen Mail-Adresse nun ebenfalls bei Bedarf angezeigt. Bisher konnten nur gmail.com-Adresse dafür herangezogen werden. Natürlich können aus den Mails noch einige andere Informationen herausgezogen werden, doch zum Anfang spricht Google nur von Hotels und Flügen.

Derzeit funktioniert Gmailify nur mit Mail-Adressen von Yahoo oder Microsoft (Live/Outlook/Hotmail), in Zukunft sollen aber auch noch weitere große Mail-Anbieter unterstützt werden. Außerdem soll in Zukunft der Umfang dieser Funktionen noch weiter ausgebaut werden. Das ganze funktioniert allerdings erst nach einem Update auf die aktuellste Version der GMail-App. Wer das Update nicht mehr abwarten kann, kann sich die App auch bei APK Mirror herunterladen und direkt von dort installieren.

» Ankündigung im GMail-Blog



Teile diesen Artikel: