Offizielles Dementi: Apple entwickelt keine App zum Wechsel von iOS zu Android

apple 

Nein, die Hölle ist doch nicht zugefroren: Das vor wenigen Tagen durch das Netz geisternde Gerücht, dass Apple eine Move to Android-App entwickelt wurde nun ganz offiziell von Apples Pressestelle dementiert. Im Gegenteil sei man (natürlich) nur daran interessiert, die Nutzer genau in die andere Richtung wechseln zu lassen – nämlich weg von Googles Android hin zum hauseigenen iOS-Betriebssystem. Doch so wie jedes Gerücht, könnte auch an diesem dennoch ein Fünkchen Wahrheit sein.


Die Meldung, dass Apple angeblich eine App zum einfachen Wechsel von iOS zu Android entwickelt, klang von vorneherein etwas unglaubwürdig – wurde dann aber im ursprünglichen Artikel vom „Telegraph“ sehr gut begründet: Apple soll die Entwicklung zum einen aufgrund vieler Beschwerden von Netzbetreibern angestoßen haben und zum anderen aus dem Grund, dass man den Behörden zuvor kommen wolle, die den einseitigen Wechsel als Wettbewerbsverzerrung sehen. Die Gründe waren zwar schwammig, klangen aber plausibel – und deswegen hat sich die Meldung auch wie ein Lauffeuer verbreitet.

Move to iOS

Normalerweise kommentiert Apples Pressestelle keine Gerücht, doch in diesem Fall sah man sich wohl dazu gezwungen – denn der Aktienkurs zeigt ohnehin gerade schon in die falsche Richtung. Ein Vertreter der Pressestelle hat gegenüber Re/Code bekannt gegeben, dass an dem Gerücht „nichts dran“ ist und man zu hundert Prozent darauf konzentriert ist, die Nutzer von Android zur eigenen iOS-Plattform zu bekommen. Als Nachsatz schob er noch hinterher, dass dieser Prozess „großartig“ läuft und wohl schon sehr viele Nutzer die Dienste der App in Anspruch genommen haben.

There is no truth to this rumor. We are entirely focused on switching users from Android to iPhone, and that is going great

Möglicherweise ist an dem Gerücht aber doch etwas wahres dran, denn tatsächlich hat Apple den Ruf als „goldenes Gefängnis“, das seinen Nutzern zwar alle Vorteile bietet, aber diese eben nicht so einfach wieder herauslässt. Eventuell möchte man diesem Image entgegen wirken, und arbeitete an Tools um die Daten aus der Apple-Cloud exportieren zu können. Was der Nutzer dann mit diesen Daten macht, ist dann freilich seine Entscheidung und Apple wird wohl kaum ein Import-Tool für Android oder Windows anbieten. Doch ein Angebot ähnlich wie Google Takeout ist denkbar, und ist möglicherweise auch die Quelle des Gerüchts.



F

Dass Apple nun kein Tool zum Übertragen der Daten auf Android-Geräte entwickelt ist für zukünftige wechselwillige Nutzer kein Problem, denn Google selbst hat eine solche App im Angebot: Die Switch to Android-App steht schon seit längerer Zeit zum Download zur Verfügung und tut genau das, was Apples „Move to iOS in die andere Richtung tut: Den Export der Daten vom einen Ökosystem in das andere. Dabei werden auch bei beiden Apps lokal gespeicherte Daten wie das Telefonbuch übernommen und auf das jeweils andere Gerät exportiert.

Auch Microsoft hat entsprechende Apps zum wechseln von den diversen Plattformen im Programm und möchte die Nutzer aller Konkurrenz-Plattform zu Windows bringen. Umgekehrt hat interessanterweise weder Google noch Apple eine App im Programm, um Windows-Nutzer für sich zu gewinnen.

[heise]



comment Ein Kommentar zu “Offizielles Dementi: Apple entwickelt keine App zum Wechsel von iOS zu Android

  • Die iCloud hat nicht mal eine Funktion um Kontakte per Excel oder CSV zu importieren. Der vCard Import ist unbrauchbar. Wie ich das ohne Outlook und icloud-sync-Software bewerkstelligen hätte können, weiß ich nicht. Z.B. bei Yahoo klappt der CSV Import fast reibungslos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *