Move to Android: Apple entwickelt angeblich eine App für den einfachen Wechsel von iOS zu Android

apple 

Durch die Cloud ist der Wechsel des Smartphones heute kein Problem mehr, da bei den meisten Nutzern alle Daten ohnehin in der Cloud liegen und ständig synchronisiert werden. Anders sieht es da schon aus, wenn man das komplette Ökosytem wechseln möchte – denn das ist in den meisten Fällen nicht mehr ganz so einfach. Sowohl Google als auch Apple bieten dafür seit einiger spezielle Apps für die Konkurrenzplattform an, mit der die Nutzer sehr leicht auf das eigene System wechseln können. Laut einem Bericht arbeitet Apple nun aber an einer App, die den Wechsel von iOS zu Android vereinfachen soll.


Auf dem mobilen Markt dominierend derzeit nur Android und iOS, so dass die Nutzer – wenn man von Windows mal absieht – nur zwischen den beiden Betriebssystem hin- und herwechseln. Sowohl Google als auch Apple bieten für diesen Wechsel spezielle Apps an, mit denen der Wechsel vereinfacht werden soll. Google hat Switch to Android im Programm und Apple hat mit der App Move to iOs gekontert Beide Apps verrichten ihre Arbeit und helfen vor allem auch beim Überspielen der lokalen Daten wie Kontakte oder gar SMS. Doch nun soll Apple sogar an einer App arbeiten die in die andere Richtung arbeitet.

Move to iOS

Natürlich möchten beide Unternehmen die Nutzer der Konkurrenz für sich gewinnen, und ermöglichen nur den Wechsel in eine Richtung. Doch laut einem Bericht von The Telegraph arbeitet Apple nun tatsächlich an einer App, mit der die Nutzer einfach von iOS weg hin zu Android wechseln können. Normalerweise ist eine solche Entwicklung eigentlich undenkbar, da man es den Nutzern nach der jahrelangen Bindung natürlich nicht all zu einfach machen möchte, von der eigenen Plattform weg zu wechseln. Doch tatsächlich soll es gute Gründe für diese Entwicklung geben.

Weil vor allem europäische Mobilfunker Druck machen, soll Apple nun die Entwicklung der App begonnen haben. Nur wenige Kunden würden vom iPhone weg zu Android wechseln, weil der Wechsel so schwierig und für einzelne Nutzer praktisch unmöglich ist – und genau dadurch nutzt Apple wohl seine Position aus und schwächt die Verhandlungsposition der Mobilfunker. Apple verliert durch die Entwicklung also gleich an zwei Fronten, von daher scheint es wohl noch einen anderen Grund für die Entwicklung zu geben – möglicherweise machen auch die Wettbewerbsbehörden hinter den Kulissen Druck. Offiziell ist in diese Richtung allerdings nichts bekannt.



F

Apple kommentiert normalerweise keine Gerüchte, so dass es hier wohl weder ein Dementi noch eine Bestätigung geben wird. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass Apple viel Energie in die Entwicklung dieser App stecken wird – und möglicherweise wird diese auch mit einigen Seitenhieben auf Android ausgestattet sein.

Schon für die Move to iOS-App hat Apple viel Kritik einstecken müssen und wurde im Play Store wenig überraschend schlecht bewertet. Android-Fans haben sofort mit einer Stick with Android-App gekontert, die natürlich praktisch keine Funktion hatte. Wir dürfen gespannt sein, ob auch Google – sollte Apple eine solche App veröffentlichen – sich ebenfalls in die Gegenrichtung öffnen wird.

[futurezone]

UPDATE:
» Offizielles Dementi: Apple entwickelt keine App zum Wechsel von iOS zu Android



Teile diesen Artikel: