App Store vs. Google Play: Apple erwirtschaftet fast doppelt so viel Umsatz mit halb so vielen Downloads

play 

Wenn es um Statistiken rund um die App Stores von Google und Apple geht, sind beide Unternehmen sehr verschwiegen und behalten ihre Zahlen in den meisten Fällen lieber für sich. Doch die Marktforscher von App Annie sind da bekanntlich sehr viel gesprächiger, und haben nun die Zahlen für das gesamte vergangenen Jahr vorgelegt. Diese enthalten keinen großen Überraschungen, zeigen aber einmal mehr, dass Apple es trotz einer deutlich geringeren Verbreitung noch immer versteht, mehr Geld mit dem Store zu verdienen als Google.


Schaut man sich die Statistiken zur Verbreitung der einzelnen Smartphone-Betriebssysteme an, könnte man meinen dass die Sache auch bei den App Stores ziemlich eindeutig ist: Wenn Android auf einen Marktanteil von über 80% kommt, und für Apple nur noch 15% übrig bleiben, dann muss die Schere in den Stores genau so weit auseinander klaffen – aber dem ist nicht so. Tatsächlich ist der App Stores auf den Nutzer runtergebrochen bis heute deutlich erfolgreicher als der Play Store.

android statistik

Absolute Download-Zahlen für die einzelnen Stores nennt App Annie in dem Bericht zwar nicht, veröffentlicht dafür aber die Vergleiche zwischen den beiden rivalisierenden Plattformen. Wie obiges Diagramm deutlich zeigt, kommt der Play Store nun etwa auf die doppelte Anzahl an App-Downloads als der App Store – eine Entwicklung, die sich seit mehreren Jahren schon abzeichnet. Angesichts der Verbreitung von 80:15 hält sich der App Store von Apple noch immer sehr wacker. Offenbar benötigen iPhone-Nutzer also mehr Apps als Android-Nutzer.

Da beide Unternehmen, und natürlich auch die Entwickler, mit den Apps Geld verdienen möchten, ist vor allem die nächste Statistik sehr wichtig: Noch immer macht Apple deutlich mehr Umsatz mit seinem Store als Google Play – und dieser Abstand ist im vergangenen Jahr sogar noch einmal angestiegen. Apples Umsatz liegt 75% über dem von Google, im Jahr zuvor waren es nur 70%. Trotz der enormen Verbreitung von Android, ist die Entwicklung von Apps für Apples Plattform für Entwickler also noch immer deutlich attraktiver. Woran dies liegt, kann man nur spekulieren.



App Annie gibt bei den veröffentlichten Statistiken zu bedenken, dass man einige Schwierigkeiten zur Erhebung der Zahlen hatte. Einige populäre iOS-Apps, genauer die von Apple, konnten nicht in die Statistik mit einfließen. Dagegen kann App Annie die Downloads im App Store aus China tracken, die von Google hingegen nicht. Beide Werte wurden dann einfach hochgerechnet, doch bei diesen riesigen Märkten können sich dadurch natürlich einige Verschiebungen ergeben.

Gerade die Umsatz-Statistik sollte Google zu denken geben, da Apples Nutzer sehr viel wertvoller sind als Googles Nutzer. Hochgerechnet macht Apple fast 6 mal so viel Umsatz pro Nutzer wie Google, was aber natürlich auch daran liegen könnte, dass sich Android-Apps sehr oft vor allem über Werbung statt über den Kaufpreis finanzieren. Eine gesamte Statistik über Umsätze pro Plattform gibt es leider nicht, doch diese würde sicher interessante Einblicke in die Wirtschaftlichkeit der einzelnen Plattformen geben.

[9to5Google]



comment Ein Kommentar zu “App Store vs. Google Play: Apple erwirtschaftet fast doppelt so viel Umsatz mit halb so vielen Downloads

  • Die Apple Nutzer sind ja wohlhabender als die Android Nutzer die arme Schlucker sind. Darauf wurde in einem ähnlichen Artikel letztes Jahr bereits erfolgreich darauf hingewiesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *