US-Weihnachtsgeschenke: Jedes zweite mobile Gerät stammt von Apple; Phablets dominieren Android-Verkäufe

android 

Wie in jedem Jahr lagen auch dieses Weihnachten wieder jede Menge Smartphones und Tablets unter dem Weihnachtsbaum und haben die Marktanteile für die kommenden Monate wieder gehörig durcheinander gewirbelt: Laut einer neuen Statistik von Flurry stammte jedes zweite in der Weihnachtszeit aktivierte Gerät aus dem Hause Apple – zumindest in diesen Tagen muss Android also noch immer seine Dominanz einbüßen. Als weiteres interessantes Ergebnis kam auch heraus, dass der Großteil der aktivierten Android-Geräte Phablets gewesen sind.


Jedes Jahr zu Weihnachten schlägt die Stunde von Apple und das Unternehmen kann deutlich mehr Geräte absetzen als im Rest des Jahres. Dabei dominiert das iPhone ganz klar vor dem iPad und darf damit wohl auch dieses mal als eines der beliebtesten Geschenke gelten. Zwar hat das Unternehmen keine absoluten Zahlen bekannt gegeben, doch auch die Statistik zur Installation von Apps spricht eine klare Sprache: Die Anzahl der App-Installationen über die Weihnachtstage ist um 120% gestiegen, viele haben also die Tage damit verbracht, ihre Geräte einzurichten bzw. alle bisher genutzten Apps auch auf dem neuen Gerät wieder zu installieren.

hersteller

Wenn man rein nur die drei großen Betriebssysteme in der Statistik betrachtet, zeichnet sich ein wenig überraschendes Bild: Apple dominiert mit einem Anteil von 49,1%, für Android bleiben ebenfalls noch etwas mehr als 48% und Windows Phone kommt gerade einmal auf 2% aller verkauften Smartphones und Tablets zu Weihnachten zum Einsatz. Samsung bleibt als dominierender Hersteller für Android-Smartphones weiter unangefochten an der Spitze und ist immerhin für jedes 5. ausgelieferte Gerät verantwortlich.

android_ios

Obige Statistik zeigt die Beliebtheit der verschiedenen Gerätetypen: Hier ist eindeutig zu erkennen, dass sich der Markt gerade zu Weihnachten sehr schnell in Richtung Phablets verschoben hat (Smartphones mit einer Displaydiagonale von mehr als 5,5 Zoll). Jedes zweite Android-Gerät war ein Phablet, gefolgt den „normalen“ Smartphones mit 35% Anteil und den kleinen Geräten mit einem Anteil von nur noch 3%. Sehr gut zu erkennen ist auch, dass die Phablets den Tablets sehr starke Konkurrenz machen, denn nur 12% aller Android-Geräte die unter dem Weihnachtsbaum lagen waren ein Tablet. Bei Apple ist immerhin noch knapp jedes vierte verkaufte Gerät.



Furry hat leider keine absoluten Zahlen genannt und schlüsselt die Geräte auch nicht weiter nach Modell oder anderen Details auf. Die gesamten Statistiken beziehen sich auf den US-Markt, können aber sicherlich auch auf den europäischen Markt übertragen werden – auch wenn Apple hier möglicherweise nicht mehr führend bei den Verkäufen ist. Der Trend hin zu den Phablets, egal von welchem Hersteller, ist weiter ungebrochen und zeigt das Bedürfnis der Nutzer nach großen Displays.

Interessant wäre im Gegensatz dazu nun eine Statistik über die verkauften Smartwatches, denn diese sind nach der ersten Euphorie bisher noch immer keine Verkaufsschlager und sprechen eher gegen den Trend nach immer größeren Displays. Zwar haben sie ein völlig anderes Einsatzgebiet, aber dennoch ist der Ausblick für diesen Markt nicht unbedingt positiv.

» Statistik von Furry

[9to5Google, WinFuture]



Teile diesen Artikel: