Phone & Contacts: Google lagert Android System-Apps zum Telefonieren in den Play Store aus

android 

Bei all den smarten Funktionen und Möglichkeiten der Smartphones kann man sehr leicht vergessen, dass es sich dabei eigentlich um Telefone handelt, die natürlich auch die entsprechende Funktion haben. Wenig überraschend handelt es sich dabei auch bei Android um eine System-App, die natürlih vorinstalliert ist und auch nicht so ohne weiteres gelöscht oder ausgetauscht werden kann. Jetzt hat Google die System-App von Android in den Play Store gestellt und wird diese zukünftig auf diesem Wege ständig aktuell halten und neue Funktionen schneller nachrüsten.


Im Laufe der letzten Jahre hat Google viele Funktionen aus Android in separate Apps oder in die Play Services ausgelagert, so dass man alle Nutzer stets auf dem aktuellen Stand halten und Updates über den Play Store ausliefern kann. Ansonsten ist man bei den Updates von Systemfunktionen auf das Wohlwollen der Smartphone-Hersteller angewiesen und kann selbst schwere Sicherheitslücken nicht auf eigene Faust stopfen. Zumindest für die Telefon-App, die ebenfalls ein Einfalltor für externe Angriffe sein kann, hat man dieses Problem nun ebenfalls gelöst.

google contacts

Ab sofort stehen die Apps mit der einfachen Bezeichnung Phone und Contacts im Play Store zur Verfügung und werden über diesen aktualisiert. Dabei handelt es sich um die System-App von Googles Vanilla Android, so wie man es von den Nexus-Geräten kennt. Da aber alle anderen großen Smartphone-Hersteller ihr eigenes Süppchen kochen, verwenden Samsung, HTC, Sony & Co. ihre eigenen Dialer-Apps mit eigenen Anpassungen. Doch Besitzer dieser Smartphones müssen auch weiterhin mit ihrer gewohnten Telefon-App vorlieb nehmen, denn die System-App kann nur dann installiert bzw. aktualisiert werden, wenn sie sich schon auf dem Smartphone befindet bzw. befunden hat.

Die App kann also nicht heruntergeladen werden, sondern lediglich bei bestehenden Smartphones für Aktualisierungen sorgen. Die Apps im Play Store bestehen einmal aus der Phone- und aus der Contacts-App. Google dürfte hier wohl zwei gewichtige Gründe für diese Auslagerung haben: Einerseits das Beheben von Sicherheitslücken, da die App natürlich keine große Kontrolle über die eingehenden und ausgehenden Anrufe haben kann, und zum anderen die Möglichkeit schnelle Updates und neue Funktionen für alle Nutzer schnell nachliefern zu können. Und das, ohne gleich eine ganz neue Android-Version auf den Markt zu bringen.



Die App kann über den Play Store wie bereits gesagt nicht heruntergeladen werden, sondern nur aktualisiert werden. Bei APK Mirror steht die App ebenfalls zur Verfügung, ob sie dort problemlos installiert werden kann, kann ich allerdings jetzt nicht sagen. Da ich zur Zeit kein Test-Smartphone habe, und dies nicht auf meinem Standard-Gerät testen möchte, kann es bei zwei parallel installierten Dialer-Apps natürlich auch sehr große Probleme geben.

Warten wir mal ab, welche Funktionen Google in Zukunft noch auslagern wird. Erst vor wenigen Monaten hatte man unter anderem auch die gesamte WebUI-Schnittstelle ausgelagert um Sicherheitslücken an dieser Stelle schnell zu stopfen.

» Phone-App im Play Store
» Contacts-App im Play Store

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Phone & Contacts: Google lagert Android System-Apps zum Telefonieren in den Play Store aus

  • Stand 03.12.2015, 4.07 Uhr: Beide Links führen zu einer 404…

    Also mit „Ab sofort….“ ist da mal nichts…

Kommentare sind geschlossen.