Nexus Studio Event: Entwickler geben Einblicke in den Design-Prozess und bezeichnen das Nexus 6 als Fehlschlag

nexus 

Vor wenigen Tagen hat Google ein Nexus Studio Event in New York veranstaltet, bei dem einige Mitglieder aus dem Nexus-Team für ganze drei Tage viele interessante Fakten preisgegeben haben und Rede und Antwort für alle Fragen der Besucher standen. Sie haben unter anderem über die Herausforderungen bei der Entwicklung der aktuellen Nexus-Flaggschiffe gesprochen und auch einige technische Einblicke gegeben, haben in die Zukunft geblickt und haben unter anderem auch preisgegeben, dass das Nexus 6 selbst Google-intern als Fehlschlag gesehen wird.


Ein Reddit-Nutzer hat sich die Mühe gemacht, die wichtigsten Fakten und Antworten aus dem Event zusammenzutragen und übersichtlich aufzulisten. Die wichtigsten Punkte davon möchte ich nun noch einmal einzeln auflisten, für weitere Details folgt einfach dem Link zum Reddit-Artikel.

nexus 5x

  • Der Design- und Entwicklungsprozess des Nexus 5X und Nexus 6P hat nur 7 Monate gedauert
  • Auf das äußere Design wie die abgerundeten Ecken und die Materialwahl wurde sehr großer Wert gelegt
  • Die Zusammenarbeit mit LG und Huawei war nicht immer einfach, so benötigte man etwa 3 Monate, nur um den USB Type-C Anschluss in die Mitte der Unterseite des Smartphones zu bekommen
  • Das Motorola Nexus 6 entsprach nicht Googles Vorstellungen und wurde „in letzter Sekunde“ von einer verantwortlichen Person geändert – was Google dann wohl zähneknirschend hinnehmen musste
  • Das Nexus-Team selbst beschreibt das Nexus 6 als „zu groß und zu unhandlich“ und der Kamera-Huckel auf der Rückseite war ein klarer Fehlschlag
  • Die Kamera des Nexus 6P ist nicht in der Mitte des Smartphones, weil im Design-Prozess nicht mehr genügend Zeit für diese Änderung gewesen ist
  • Laut den Nexus-Entwicklern werden aktuelle Smartphones immer dünner, weil Apple diesen Trend vorgibt
  • Man hatte drei Positionen für den Fingerabdrucksensor erwogen: Auf dem Home-Button, an der Seite oder auf der Rückseite. Letztere erwies sich als beste Alternative, wegen der Größe und der Handlichkeit
  • Der Fingerabdrucksensor wurde unter anderem auch mit der Haut von Hühnern getestet
  • Sony musste erst in mühsamen Diskussionen davon überzeugt werden, seinen Kamera-Sensor für die Nexus-Smartphones zur Verfügung zu stellen
  • In den Smartphones befindet sich eine spezielle, dritte, Version des Qualcomm 810 Prozessors



  • Die Smartphones haben kein kabelloses Qi-Laden, weil es mit der Metallhülle des 6P nicht funktioniert hätte und man beide Smartphones mit den relativ gleichen Features ausliefern wollte
  • Die Nexus-Smartphone haben traditionell keinen SD-Slot, was die Entwickler mit Stabilitätsproblemen erklären
  • Auch die Entwickler sind gespannt, ob Apple tatsächlich den Kopfhörer-Anschluss vom nächsten iPhone entfernen wird – und traut auch nur Apple einen solchen Schritt zu
  • Selbst das Nexus-Team weiß (angeblich) bis zur offiziellen Präsentation nicht, wie das neue Android-Betriebssystem bezeichnet wird

» Das gesamte Posting bei Reddit



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Nexus Studio Event: Entwickler geben Einblicke in den Design-Prozess und bezeichnen das Nexus 6 als Fehlschlag

Kommentare sind geschlossen.