Hintertür: Google kann Android-Smartphones aus der Ferne entsperren

android 

Es gibt diverse Möglichkeiten um ein Android-Smartphone zu sperren, wobei diese eine völlig unterschiedliche Sicherheit geben. Während das beliebte Muster am wenigsten Sicherheit bietet und relativ leicht geknackt werden kann, gilt das Passwort nahezu als unknackbar und macht das Smartphone zu einem Safe. Doch all dies scheint nichts zu nützen, denn wie jetzt bekannt wurde, kann Google jedes beliebige Android-Smartphone aus der Ferne entsperren. Ob man dies in der Vergangenheit auch getan hat, ist allerdings nicht bekannt.


Ein Großteil der Nutzer verwendet das Muster zur Sperrung bzw. Entsperrung des Smartphones und schützt das eigene Smartphone und die darauf befindlichen Daten nur sehr gering, doch am Ende siegt eben oft die Beqeumlichkeit. Zwar kann auch das Passwort Über Umwege geknackt und umgangen werden, doch dies ist mehr Glück und erfordert extrem viel Zeitaufwand. Google hingegen hat sich das ganze sehr viel einfacher gemacht und kann jede beliebige Bildschirmsperre aus der Ferne deaktivieren.

Google Android Sperre

Wie aus einem Bericht eines New Yorkers Staatsanwaltes hervorgeht, steckt in nahezu jedem Android-Smartphone eine Hintertür, mit der es sich aus der Ferne entsperren lässt. Wie das genau funktioniert ist nicht bekannt, und Google hat sich auch nicht dazu geäußert, aber dass diese Möglichkeit besteht, wurde schon sehr lange vermutet. Konkret ist sogar die Rede davon, dass Google mit der Entsperrung dabei hilft, Daten vom Smartphone abzurufen. Natürlich geschieht das ganze aber nur dann, wenn es einen Durchsuchungsbefehl gibt und Google praktisch keine andere Möglichkeit hat, als die Geräte zu entsperren.

Google kann die Passwörter zurücksetzen, wenn ein Durchsuchungsbefehl und eine Verfügung sie anweist, den Strafverfolgungsbehörden dabei zu helfen, die Daten vom jeweiligen Gerät zu extrahieren.

Natürlich muss man sich fragen, warum Google eine solche Hintertür überhaupt eingebaut hat – denn sonst würden die Behörden natürlich auf Granit beißen. Um dieser ganzen Überwachung einen Riegel vorzuschieben, werden alle Smartphone seit Android 6.0 Marshmallow standardmäßig verschlüsselt und machen so auch eine Durchsuchung aus der Ferne unmöglich. Selbst wenn Google diese Smartphones entsperrt, was noch immer möglich ist, bringt es die Behörden also keinen Schritt weiter. Viele Nexus-Geräte sind ab Version 5.0 Lollipop schon verschlüsselt.



Wirklich überraschend ist es nicht, dass es eine solche Hintertür in Android gibt – doch bisher war dies nicht offiziell bekannt und erst Recht nicht von Google bestätigt. Es wäre aber naiv zu denken, dass eine solche Hintertür nicht existiert und die Behörden sich so leicht aussperren lassen. Laut dem Bericht soll es Smartphone-Herstellern möglich sein, diese Hintertür zu deaktivieren und aus ihren Betriebssystemen zu entfernen, doch es ist unwahrscheinlich dass einer der Hersteller von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht hat.

[heise]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Hintertür: Google kann Android-Smartphones aus der Ferne entsperren

  • Und da das Smartphone ständig online und eingeschalten ist, nützt auch die Geräte Verschlüsselung wenig und gibt trügerische Sicherheit!

  • Die Bloggerszene fährt sich selbst ins eigene Grab. Google hat schon längst widersprochen, allerdings liest man davon hier nichts.
    Wenn Blogger nur noch unreflektiert abschreiben ohne die geringste Ahnung von der Materie und dem aktuellen Stand zu haben, wenn sie nur Posten um des Postens willen oder um einfach nur viele Views == Money zu generieren, dann wird es höchste Zeit sie zum Teufel zu jagen.
    Besten dank dass ihr so ungeniert zeigt, was ihr drauf habt: nämlich nichts.
    Unsubscribed!

  • „Selbst wenn Google diese Smartphones entsperrt, was noch immer möglich ist, bringt es die Behörden also keinen Schritt weiter.“
    Könnt ihr das belegen? Das ist völliger Unsinn!

  • Wenn das überrascht, ist selbst dran schuld.
    Mit Android Geräte-Manager konnte man schon vor Jahren von der ferne aus sein Gerät entsperren, also muss es auch eine Schnittstelle für eine solche Aktion geben und da Google sicherlich irgend wie alle Schutzmechanismen ausschalten kann. Sollte es für jedes Android Gerät kein Problem darstellen.

    Also mich wundert es nicht.

Kommentare sind geschlossen.