Google About me: Neuer Anlauf für ein zentrales Nutzerprofil dürfte das Google+ Profil ablösen

google 

Mit der Einführung von Google+ und dessen starkem Push in alle Google-Produkte wurde auch das Profil der Nutzer neu eingeführt und stellte eine zentrale Anlaufstelle für persönliche Informationen. Doch bekanntlich wird Google+ derzeit nach und nach demontiert und dürfte nun in Zukunft auch die Funktion als Profil-Lieferant verlieren, denn jetzt gibt es eine neue Seite, in der „Google+“ als Bezeichnung überhaupt nicht mehr auftaucht. Google About me enthält derzeit allerdings genau die gleichen Inhalte und sieht dem alten Profil zum verwechseln ähnlich.


Google hatte schon mehrere Anläufe in Richtung Social und hat dafür immer wieder auch Profile erstellt bzw. von Nutzern erstellen lassen, in denen diese ihre persönlichen Informationen eingeben können. Diese befanden sich anfangs in den Konto-Einstellungen, sind dann eine Zeit lang zu GMail gewandert, wurden dann als „Google Profile“ ausgegliedert um dann schlussendlich bei Google+ zu landen. Doch auch dort dürfte das Profil nicht mehr lange bleiben und wird nun ein weiteres mal in ein eigenes Produkt ausgegliedert.

google about me

Google About me ist nur eine neue Bezeichnung für das alte Profil und bietet derzeit die gleichen Funktionen wie das Pendant auf Google+. Es können diverse Informationen über die eigene Person, den Werdegang und auch Links und Kontaktdaten hinzugefügt werden. Zu jeder dieser Information kann dann noch festgelegt werden, ob diese öffentlich zugänglich oder privat sein soll. Desweiteren lässt sich auch ein Profilbild und ein Banner anlegen, mit dem man der Seite eine persönliche Note geben kann.

Dieses Profil soll laut der Überschrift nun in Zukunft in allen Google-Produkten Verwendung finden und für eine leichtere Identifikation und Kontaktaufnahme sorgen. Konkret ist die Rede vom Drive und Photos und sogar explizit von Google+. Doch das Profil dürfte sicherlich auch in GMail, Maps und vielen weiteren Produkten Verwendung finden, in denen Nutzer selbst Inhalte erstellen und mit anderen Teilen können.



Aktuell dürfte dieses neue Profil noch in Arbeit sein, denn die Darstellung ist alles andere als Vorteilhaft und erschlägt den Nutzer gleich schon wieder mit Informationen und Einstellungsmöglichkeiten, was für viele wohl dafür sorgen dürfte, dieses Profil eben nicht auszufüllen. In Zukunft könnte diese Seite aber noch eine wichtige Rolle spielen und ein neuer Dreh- und Angelpunkt für die sozialen Komponenten der Google-Produkte haben, mit denen man bisher nur wenig Glück hatte.

About me steht auch auf Deutsch zur Verfügung und kann vollständig genutzt werden. Wann im Gegenzug das Google+ Profil abgeschaltet und durch die neue About Me-Seite ersetzt wird, ist nicht bekannt – da beide auf den gleichen Datenbestand zugreifen dürfte das aber nicht mehr lange dauern.

» Google About me

[Google OS]



Teile diesen Artikel: