Vorschau: Google Play Store bekommt wieder neues Design und nur noch zwei Hauptkategorien

play 

Wenn es ein Produkt gibt dass Googles Designer am liebsten ständig neu designen dann ist es wohl der Play Store. Dieser hat im Laufe seiner Geschichte bereits einen Namenswechsel und gefühlt hundert Designwechsel mitgemacht und wird ständig verbessert, angepasst und teilweise auch verschlimmbessert. Jetzt steht schon wieder eine Anpassung vor der Tür, die sowohl weiter am Design schraubt als auch die gesamte Hauptnavigation neu aufstellt. Schon bald wird es nur noch zwei große Kategorien geben.


Der Play Store ist vor mehreren Jahren aus dem damaligen Android Market entstanden und enthält sowohl Apps als auch Spiele, Bücher, Filme und Musik und ist praktisch Googles One-Stop-Shop für alle digitalen Inhalte des Unternehmens. Dadurch ist auch die Liste der Kategorien im Store ständig angewachsen und enthält für alle diese Bereiche eine eigene Abteilung – aber dies wird sich nun mit der nächsten Version des Stores ändern. Der Google-Entwickler Kirill Grouchnikov hat drei Screenshots des neuen Stores gepostet, der wohl schon in wenigen Tagen online gehen könnte.

new play store

Statt nun alle einzelnen Unterkategorien direkt aufzulisten und den Nutzer zu den einzelnen Abteilungen zu bringen, werden diese nun in zwei große Bereiche zusammengefasst: Apps & Games enthält die klassischen Android-Inhalte und ist auch weiterhin der App Store für alles rund um das Smartphone und Tablet. Der zweite Bereich nennt sich Entertainment und enthält alle weiteren Bereiche wie Musik, Film & Fernsehen, Bücher und Zeitungen – also alle Inhalte, die auch auf anderen Geräten konsumiert werden können.

Hat man sich für eine der beiden Hauptkategorien entscheiden, werden die Unterkategorien durch farbliche Buttons wieder angeboten und können einzeln aufgerufen werden – wobei die bisherige Farbauswahl bestehen geblieben ist und man sich so einfacher zurecht findet. Wählt man keine Unterkategorie aus, werden die Inhalte vermischt dargestellt und es werden Bücher mit Filmen und auch Musik vermischt. Noch über der Navigation befinden sich auch fast schon überdimensional große Bilder mit Inhalten aus dieser Kategorie, die zur Zeit promotet werden. Im neuen Play Store soll es dann endlich auch möglich sein, Text aus den Beschreibungen zu markieren und zu kopieren, was bisher gesperrt wurde.



Der Entwickler hat noch nicht verraten wann der neue Play Store ausgerollt wird, er ließ sich nur ein „bald“ entlocken – es dürfte sich also wohl um den Anfang der nächsten Woche handeln, wwenn tradionell viele Apps aktualisiert werden. Eine APK-Datei für den neuen Store gibt es derzeit noch nicht, aber große weitere grundlegende Änderungen gibt es laut aktuellem Stand ohnehin nicht – und die meisten Nutzer dürften wohl eher auf die Suchfunktion als auf die Kategorien-Struktur setzen.

Mit der Zusammenfassung der Bereiche dürfte Google auch das Ziel verfolgen, schwächere Bereiche durch stärkere zu tragen und möglicherweise mehr Zulauf zu verschaffen. Bleibt abzuwarten wie lange diese Navigation und das Design dann aktuell bleibt, denn sicher wetzen Googles Designer schon jetzt wieder ihre Bleistifte und tüfteln an neuen Lösungen 😉

» Posting auf Google+

[WinFuture]



comment Ein Kommentar zu “Vorschau: Google Play Store bekommt wieder neues Design und nur noch zwei Hauptkategorien

Kommentare sind geschlossen.