Umfrage: Immerhin 22 Prozent aller Nutzer wünschen sich ein Smartphone mit Hardware-Tastatur

android 

Anlässlich des kompletten Leaks vom BlackBerry Venice haben wir euch auf Google+ dazu befragt, wie ihr eine verbaute Hardware-Tastatur in einem Android-Smartphone findet. Das Ergebnis ist sehr eindeutig ausgefallen, macht aber auch Hoffnung darauf, dass das kommende BlackBerry-Smartphone tatsächlich ein großer Erfolg werden könnte.


Es ist noch gar nicht so lange her, dass bei Handys die Tastatur größer war als das Display – und das obwohl die wenigsten über eine QWERTZ-Tastatur verfügt haben. Doch die Smartphones haben die Tastatur plötzlich in das Display verfrachtet und diese innerhalb weniger Jahre obsolet gemacht. Zwar haben einige Smartphone-Produzenten immer wieder mal mit einer Tastatur experimentiert, doch dabei handelte es sich meist um Klapphandys oder unausgereifte Produkte die teilweise nie auf den Markt kamen. BlackBerry macht nun aber vor, wie es richtig gehen könnte.

BlackBerry Venice

BlackBerry setzt bei seinem neuen Venice-Smartphone auf sein etabliertes von den Nutzern geliebtes Design mit der vollwertigen QWERTZ-Tastatur unter dem Display. Doch da dieses aktuell eher größer als kleiner sein muss, hat die Tastatur keinen Platz auf der Front des Geräts. Also setzt man auf einen mechanischen Slider-Mechanimus, der die Tastatur unten aus dem Gerät herausschiebt – und hat dabei auch zugleich das dünnste Smartphone mit einer solchen Technik entwickelt. Offiziell angekündigt ist es zwar noch nicht, aber es gilt als sicher dass es erscheint. Also Zeit zur Auswertung der Umfrage:


Insgesamt haben 695 Nutzer an dem Voting teilgenommen und das Ergebnis ist eigentlich sehr eindeutig: Überragende 78 Prozent sind gegen eine Hardware-Tastatur bei einem Smartphone. Das bedeutet aber auch gleichzeitig, dass nahezu ein Viertel der Nutzer – 22 Prozent – FÜR eine solche Tastatur sind. In Zahlen sind das bei unserer kleinen Umfrage immerhin 153 Nutzer die sich potenziell ein solches Gerät kaufen würden. Aber natürlich darf man nicht vergessen, dass sich ein Großteil der Nutzer eben über die Jahre an die eingeblendete Tastatur gewöhnt haben und die jüngeren Nutzer ein „Handy“ mit Tastatur vielleicht auch nie kennen gelernt haben.



Sollte BlackBerry also tatsächlich Erfolge mit diesem Smartphone feiern – und seien es Anfangs nur Achtungserfolge – dann dürften die Designer bei Samsung, LG, HTC & Co. sicherlich ins Grübeln kommen und ebenso solche Geräte planen. Auch wenn die Akzeptanz zur Zeit vielleicht noch nicht so hoch ist, ergibt die Umfrage dennoch, dass der Markt durchaus vorhanden ist. Und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass einige Nutzer nach einer etwas längeren Testphase umdenken und den Nutzen vielleicht doch noch erkennen. Wir dürfen also sehr gespannt sein wie sich das BlackBerry Venice im Weihnachtsgeschäft und darüber hinaus schlagen wird.



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Umfrage: Immerhin 22 Prozent aller Nutzer wünschen sich ein Smartphone mit Hardware-Tastatur

  • Ist die Tastatur nicht etwas für Gestrige? – Beobachte ein krampfhaftes Festhalten am Namen Blackberry, welcher eben auf der Tastatur basiert. – Hier müsste die Reducation. der Change stattfinden. – Der Name ist Milliarden wert, die Tastatur ein Relikt aus derZeit als man Handys noch in die Hand nahm…

Kommentare sind geschlossen.